Startseite » Branche » News »

Wemhöner setzt weiter auf China

News
Wemhöner setzt weiter auf China

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 konnten die Wemhöner Surface Technologies (Herford) und die Wemhöner Machinery (Changzhou) ihren Umsatz nochmals deutlich auf 120 Mio. Euro (2013: 103 Mio. Euro) steigern. Das auf Maschinen und Anlagen für die Veredelung von Holzwerkstoffen spezialisierte Familienunternehmen beschäftigt zurzeit 480 Mitarbeiter, davon 180 in China.

Größter Wachstumstreiber im abgelaufenen Geschäftsjahr war das Unternehmen in China. Hier sind die bestehenden Kapazitäten weitestgehend ausgereizt. Daher wird im Juni dieses Jahres der Grundstein für ein weiteres Werk in der Stadt Changzhou gelegt, welches im Frühjahr 2016 die Produktion aufnehmen soll.
Auf der in wenigen Wochen in Hannover stattfindenden Fachmesse Ligna werden neben dem klassischen Programm wie Kurztaktpressen- und 3D-Variopressen-Anlagen schwerpunktmäßig neueste Digitaldrucktechnik und Walzentechnologie dem fachkundigen Publikum vorgestellt.
Für das Jahr 2015 sieht sich Wemhöner durch den vorhandenen Auftragsbestand und die erheblichen Investitionen in neue Technologien bestens aufgestellt.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »