Startseite » Branche » News »

Fensterbau Frontale: Rohstoffkrise zwingt Schüco zur Messeabsage

Fensterbau Frontale
Rohstoffkrise zwingt Schüco zur Messeabsage

Schüco;_Standort_Weissenfels;_Teamwork
In der Schüco-Zentrale in Weißenfels hat man aktuell keine Kapazitäten zur Vorbereitung einer Messe. Foto: Schüco Polymer Technologies KG

Schüco Polymer Technologies hat ihre Teilnahme an der Fensterbau Frontale im kommenden Jahr in Nürnberg abgesagt. Als Grund für die Messeabsage gibt das Unternehmen die anhaltende Rohstoff-Versorgungskrise an, weshalb man sich im Sinne der Partnerbetriebe ganz auf die eigenen Kernthemen konzentrieren müsse.

»Eine monatelange Bindung von Kapazitäten zur Vorbereitung einer Messe wäre derzeit nicht zielführend«, erklärt Markus Herbst, Sprecher der Geschäftsleitung.

Das gesamte Team in Weißenfels arbeite mit Hochdruck daran, mögliche Beeinträchtigungen der Geschäfte für die Partnerbetriebe gering zu halten, heißt es in der Begründung weiter.

Bereits in den vergangenen Monaten wurde in neue Extrusions- und Kaschieranlagen sowie Hochleistungswerkzeuge für die Kunststoff-Profilfertigung investiert. Diese Maßnahmen werden weiter fortgeführt mit dem Ziel, die Produktionskapazitäten am Standort Weißenfels signifikant zu erhöhen.

Darüber hinaus wurde kürzlich der Logistikbereich um 10.000 Quadratmeter Freifläche und 6.000 Quadratmeter Hallenfläche erweitert, was die logistischen Prozesse optimiert und zudem für mehr Flexibilität bei der Bevorratung sorgt.

Die Innovationen, die auf der Messe 2022 präsentiert werden sollten, werden den Geschäftspartnern von Schüco zum passenden Zeitpunkt in alternativen Formaten persönlich und digital vorgestellt. Momentan sieht das Unternehmen vor, bei der Fensterbau Frontale im Jahr 2024 wieder als Aussteller vertreten zu sein.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »