1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Branche » News »

Remmers erweitert Forschungszentrum

News
Remmers erweitert Forschungszentrum

Remmers erweitert Forschungszentrum
Die neuen Laborbereiche bei Remmers (rechts) werden über einen Verbindungsbau mit dem bestehenden Gebäudekomplex verbunden
Durch eine Investition in Millionenhöhe verbessert die Remmers Gruppe die Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung an ihrem Stammsitz im niedersächsischen Löningen. Für sechs Millionen Euro werden die bestehenden Labore modernisiert und durch einen Anbau auf insgesamt 3.300 Quadratmeter erweitert. »Die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit unserer Produkte steigen stetig. Der Neubau soll die Voraussetzung dafür sein, dass wir auch die zukünftig zu erwartenden Anforderungen erfüllen und weiterhin als technologischer Pionier beim Bauten- und Holzschutz erfolgreich sein werden«, so der Vorstandsvorsitzende Dirk Sieverding.

Die Investition in das neue Forschungszentrum soll darüber hinaus die Attraktivität des Unternehmens als Forschungspartner von Ministerien und Hochschulen noch erhöhen. »Der Neubau und die Modernisierung bestehender Forschungsflächen bieten uns ab Ende 2017 optimale Arbeitsbedingungen mit modernster Infrastruktur. Wir investieren nicht nur in Gebäude, sondern auch in die technische Geräteausrüstung«, erläutert der Technische Leiter Dr. Markus Boos.
Innerhalb der Remmers Gruppe wird für die Bereiche Forschung und Entwicklung, Analytik und Qualitätssicherung ab 2017 insgesamt eine Fläche von ca. 4.500 Quadratmeter für mehr als 100 Mitarbeiter zur Verfügung stehen.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »