Startseite » Branche » News »

Mehr finanzielle Unterstützung bei Weiterbildungen

News
Mehr finanzielle Unterstützung bei Weiterbildungen

Das Bundesprogramm Bildungsprämie ist seit dem 1. Juli deutlich erweitert worden. Mit einem vergrößerten Einsatzbereich, der Abschaffung der Altersgrenze und der Möglichkeit zur jährliche Förderung haben damit noch mehr Menschen die Chance auf finanzielle Unterstützung für Weiterbildungen.

Wer sich weiterbilden möchte, kann jetzt jährlich den Prämiengutschein beantragen. Auch der Einsatzbereich des Prämiengutscheins wurde ausgeweitet: Jetzt können auch Maßnahmen mit Gesamtkosten von mehr als 1.000 Euro gefördert werden. Auch die Altersgrenze von 25 Jahren wurde aufgehoben. Somit wird der Prämiengutschein auch für Berufseinsteiger und ältere Menschen interessant. Ausschlaggebend sind jetzt allein der Erwerbsstatus mit mindestens 15 Stunden pro Woche und das zu versteuernde Einkommen mit maximal 20.000 Euro oder 40.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung.

»Viele Menschen könnten sich eine berufliche Weiterbildung ohne die Bildungsprämie gar nicht leisten. Umso mehr freut es uns, dass wir seit Juli 2017 noch mehr Interessierten einen Prämiengutschein ausstellen können«, so Brigitte Kienle von der Beratungsstelle bei der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »