Startseite » Branche » News »

Homag Group verbessert Ergebnis

News
Homag Group verbessert Ergebnis

Die Homag Group, Schopfloch, entwickelt sich weiter positiv und konnte in den ersten neun Monaten 2017 insbesondere beim Auftragseingang und beim Ergebnis deutlich zulegen. So erhöhte sich der Auftragseingang in der Gruppe um 26 Prozent auf 1.079 Mio. Euro (Vorjahr: 858 Mio. Euro). Der Auftragsbestand erreichte zum 30. September 2017 einen Wert von 578 Mio. Euro (381 Mio. Euro) und der Umsatz stieg um 12 Prozent auf 901 Mio. Euro (804 Mio. Euro). Das operative EBIT verbesserte sich um 47 Prozent auf 71,1 Mio. Euro ( 49,6 Mio. Euro). Zum 30. September 2017 waren 6.316 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Homag Group beschäftigt.

»Wir verzeichnen weiterhin eine hohe Nachfrage nach unseren Lösungen«, betont der Vorsitzende des Vorstands Pekka Paasivaara. In der überproportionalen Ergebnisentwicklung sieht Finanzvorstand Franz Peter Matheis eine Bestätigung für die ergriffenen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. »Wir haben unsere Prozesse und Systeme vereinheitlicht und optimiert und unsere Produktionsabläufe effizienter gestaltet«, so Matheis.

Weitere Zuwächse erwartet Paasivaara vor allem durch den Trend der Kunden zur Digitalisierung und Automatisierung.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »