Startseite » Branche » News »

Kante in Theorie und Praxis

News
Kante in Theorie und Praxis

rehau_Kantensymposium_muster.jpg
Oberflächen- und Kantentrends wurden auf dem Rehau-Symposium bei Ima in Lübbecke ausführlich diskutiert Rehau

Das Kantensymposium, das Rehau jährlich im Wechsel mit den Maschinenherstellern Ima und Homag veranstaltet, gehört für viele Anwender in der Industrie und im Handwerk mittlerweile zum Pflichtprogramm. Anfang Februar stand das 27. Event der Veranstaltungsreihe auf dem Kalender. In den Räumen von Ima im ostwestfälischen Lübbecke wurden die neuesten Entwicklungen der Bekantungstechnologie gezeigt – und wie in jedem Jahr um Praxispräsentationen ergänzt.

Über 150 Besucher aus mehr als 15 Ländern fanden ihren Weg nach Lübbecke, um sich zu informieren. Die Besucher erwarteten in diesem Jahr wieder zahlreiche anschauliche Vorführungen am Vormittag: Wie schon im letzten Jahr stand auch 2018 die Nullfugentechnik im Vordergrund. Gezeigt wurden Verarbeitungs- und Anwendungsmöglichkeiten für das Kantensortiment »Raukantex« und die polymeren Oberflächen der »Rauvisio«-Kollektion.

Nach dem praktischen Teil und einem Ortswechsel in das Lokal Barre’s Brauwelt folgten verschiedene Fachvorträge zu diversen Themen rund um die Kante: Rehau stellte die aktuellen Designtrends und Anwendungsbereiche für polymere Oberflächen vor, darunter ein Glaslaminat, das die Vorzüge von Glas mit den Verarbeitungsvorteilen polymerer Materialien verbindet. Matthias Hacker, Techniker im Team Surface SF, präsentierte in seinem Vortrag die Neuheiten rund um das Kantenprogramm Raukantex, das im letzten Jahr um zwei Funktionsschichten für die Nullfugenbekantung erweitert wurde, darunter eine, die die Nullfuge auch für Türbekantungen möglich macht.

Letzteres war auch Thema im Vortrag zur Nullfuge in der Kommunikation von Matthias Haasler, Leiter Produktmanagement Surface bei Rehau: »Wir wissen natürlich, dass die Vorteile der Nullfuge erklärt werden müssen«, sagte Haasler. Frontenbeschaffenheit und Kantenverarbeitung seien im Verkaufsgespräch mit den Endkunden aber fast immer Thema. Hier bestehe also durchaus die Chance, die funktionalen wie optischen Vorteile der Nullfuge vernünftig zu kommunizieren und den Endkunden zu überzeugen.

Für die Industriekunden besonders interessant war der Vortrag von Gastgeber Ima Klessmann. Er widmete sich den Möglichkeiten des IoT – also des »Internets der Dinge« – für die Bekantungstechnik: RFID-Chips und der Einsatz von Wärmebildkameras, so erläuterte Thomas Hampel von Ima, könnten die Prozesssicherheit in der Produktion erhöhen und die Effizienz erheblich steigern.

Für die Einladung und Durchführung des Kantensymposiums zeichnete auch in diesem Jahr Dr. Uwe Krämer, Leiter Technics Surface SF bei Rehau, verantwortlich.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »