Startseite » Branche » News »

Festool soll 8,2 Millionen Euro Bußgeld zahlen

News
Festool soll 8,2 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Das Bundeskartellamt hat eine Geldbuße in Höhe von 8,2 Millionen Euro gegen die TTS Tooltechnic Systems Deutschland GmbH, Wendlingen, wegen »der Einrichtung und Durchsetzung eines vertikalen Preisbindungssystems« verhängt. TTS vertreibt unter der Marke »Festool« hochwertige Elektrowerkzeuge im Rahmen eines selektiven Vertriebssystems ausschließlich über den Fachhandel. Auslöser des Verfahrens waren nach Angaben des Bundeskartellamts Beschwerden der Fachhändler, von denen TTS die strikte Einhaltung der unverbindlichen Preisempfehlung gefordert habe. Bei Abweichungen von diesem Preis seien ihnen Nachteile wie beispielsweise die Verschlechterung ihrer Konditionen oder die Kündigung ihres Vertrages angedroht worden. TTS habe die Bereitschaft zur einvernehmlichen Verfahrensbeendigung erklärt. Die Nürtinger Zeitung meldet in ihrer heutigen Ausgabe, TTS habe Fehler in der Beratung der Fachhändler eingeräumt und die Prüfung sämtlicher Vertriebsmodelle angekündigt.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »