Startseite » Technik » Bauelemente »

Wieder ein Klassiker

Iconic Award 2019 für die Beschlagserie 270 von Hewi
Wieder ein Klassiker

HyperFocal:_0
Die Fuge zwischen Ansatz und Griff wiederholt die Materialstärke der neuen Mini-Rosette Foto: Hewi

Hadi Teherani, der iranisch-deutsche Architekt, der mit Bauten wie den Tanzenden Türmen in Hamburg St. Pauli bekannt geworden ist, hat für Hewi die Aufgabe übernommen, einen Nachfolger für den legendären Türdrücker 111 zu entwerfen. Das Ergebnis, die Serie 270, ist vom Rat für Formgebung mit dem »Iconic Award 2019 Innovative Architecture« ausgezeichnet worden. Teherani hat es geschafft, die Form des 111-Drückers weiterzuentwickeln und dabei die »DNA der Marke« – wie er selbst es formuliert – unangetastet zu lassen. Der konkrete Job bestand darin, einen Drücker zu entwerfen, der mit der von Hewi entwickelten, neuen Mini-Rosette harmoniert. Das Design sollte in einem ausgewogenen Bezug zur komprimierten Befestigungstechnik stehen. Was System 111 und Serie 270 verbindet, ist, dass der Drückeransatz als Rundrohr aus dem Türblatt heraustritt. Beim 111er biegt sich das Rohr und wi rd zum Griff. Für die Serie 270 hingegen übersetzte der Architekt den Radius des Drückeransatzes in die Fläche des Griffs. Der Edelstahldrücker ist modular angelegt, d.h., er hat das Potenzial, zu einer größeren Produktfamilie erweitert zu werden.

Heinrich Wilke GmbH

34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 82-0, Fax: -319

www.hewi.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »