Startseite » Technik » Bauelemente »

Von der Natur lernen

Außenfarbe lässt Feuchtigkeit abperlen
Von der Natur lernen

StoColor_Dryonic_Wood_sorgt_für_blitzschnell_trockene_Holzoberflächen.
Wasser, das schnell abfließt, kann das Holz nicht schädigen

Bionik – die technische Anwendung natürlicher Prinzipien – ist die Grundlage der Fassadenfarbe StoColor Dryonic Wood. Vorbild für das Produkt ist die Panzerstruktur des in der Wüste lebenden Nebeltrinkerkäfers: Wasser fließt schnell ab und schützt so Fassaden vor Feuchteschäden. Das Trockenhalten der Oberfläche beugt zudem der Algen- und Pilzbildung vor, sodass Optik und Funktion der Fassade lange erhalten bleiben. Dazu trägt auch der Überhitzungsschutz »x-black technology« bei, der die Aufheizung der Fläche auch bei dunklen Farbtönen senkt. Dies reduziert Spannungen im Holz und damit die Anfälligkeit für Risse. Die Beschichtung ist einfach und schnell zu verarbeiten, sie hemmt problematische Inhaltsstoffe von Holz – eine Zwischenbeschichtung entfällt – und benötigt maximal drei Arbeitsgänge: eine Grundierung mit StoPrim Protect AF und den doppelten Auftrag von StoColor Dryonic Wood.

Sto SE & Co. KGaA

79780 Stühlingen

Tel.: (07744) 57-0, Fax: -2178

www.sto.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »