Schüt-Duis auf der Fensterbau/Frontale

Smarte Unterstützung

Mit der Gründung einer Tochterfirma für Gebäude- und Elektrotechnik stärkt Schüt-Duis seine Kunden und Partner künftig im wachsenden Markt der Smarthome-Technik.

Der Bedarf ist eindeutig da: Endkunden fragen Schreiner und Fensterbauer immer häufiger nach Smarthome-Lösungen – und sind dabei gut informiert. Doch die Handwerksbetriebe können die Rollladensteuerung per Handy oder die komplexe Sicherheitslösung oft nicht vollständig umsetzen. Diese Lücke schließt das Auricher Unternehmen Schüt-Duis. Es stellt auf der Fensterbau/Frontale 2018 in Nürnberg erstmals seine neue Tochterfirma der Öffentlichkeit vor: Die Schüt-Duis Gebäude- und Elektrotechnik GmbH, ein eingetragener Elektrohandwerksbetrieb, berät Fachkunden bei Smarthome-Lösungen und unterstützt sie bei deren Umsetzung. Die Spezialisten beraten den Fachbetrieb zunächst, wie sich die gewünschten Smarthome-Funktionen sinnvoll integrieren lassen. Im zweiten Schritt helfen sie, alle Dinge zum Laufen zu bringen.

Außerdem auf der Messe zu sehen: Das Klimafenster 4.0, das drei Funktionen in einem Element vereint: Lüften, Wärmerückgewinnen und Heizen. Das Neue daran: Seit Kurzem lässt sich die Heizscheibe des Fensters in die TaHoma-App von Somfy integrieren – das Fenster wird Teil eines Smarthome-Systems.

Und schließlich sind Wintergärten und Überdachungen von Schüt-Duis ab sofort Bestandteil der KKP-Planungssoftware. Damit lässt sich die Produktionskette von der Planung über die Konstruktion bis zum Vertrieb in einer einzigen Software abbilden.

Halle 6, Stand 137

Schüt-Duis GmbH & Co. KG

26607 Aurich

Tel.: (04941) 6006-0, Fax: -259

www.schuet-duis.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »