Startseite » Technik » Bauelemente »

Das Holz zwischen den Fenstern

Mocopinus-Paneele akzentuieren die Fassade mit überraschenden Oberflächen
Das Holz zwischen den Fenstern

Dem Industriehobelwerk Mocopinus gelingt es immer wieder, durch Weiterentwicklung der Oberflächenveredlung neue Gestaltungsvarianten zu schaffen. Auf der Bau 2019 hat der Hersteller fünf Neuheiten vorgestellt. Das thermisch behandelte Fassadenpaneel Corline 20 vereint den Rohstoff Holz mit der industriellen Rostoptik, die derzeit bei Gestaltern angesagt ist. Durch die Wärmebehandlung bewahrt das Holz zudem eine dauerhaft schöne Optik.

Lignuantix 32 kombiniert zwei abgestimmte Farben mit einer gehackten Oberfläche. Diese Formensprache verleiht Fassaden eine lebendige Struktur. Die Profile werden mit einer mehrfachen Farbapplikation endbehandelt und bieten dadurch auch einen zuverlässigen Holzschutz.

Extravagante Oberflächen für Fassaden entstehen bei Mocopinus außerdem durch den Prozess des kontrollierten Verbrennens: karbonisiert oder leicht geflammt. Und schließlich bietet der Hersteller noch Paneele mit Parallelogramm-Querschnitt sowohl für die Fassade als auch den Terassenboden an: Dadurch kann die Optik des Bodens an der Wand übernommen werden.

Mocopinus GmbH & Co. KG

89079 Ulm

Tel.: (0731) 165-0, Fax: -215

www.mocopinus.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »