Startseite » Branche » News »

Roto trotz Umsatzrückgang optimistisch

News
Roto trotz Umsatzrückgang optimistisch

Trotz Umsatzrückgang optimistisch: Dr. Eckhard Keill, Vorstandsvorsitzender der Roto Frank AG., Leinfelden.
Die Roto Frank AG sieht sich trotz eines zu erwartenden deutlichen Umsatzrückgangs für die Zukunft gut gerüstet.

In einem Pressegespräch am 25. August in Leinfelden teilte der Vorstandsvorsitzende Dr. Eckhard Keill mit, dass das Unternehmen für das Jahr 2009 »im allergünstigsten Fall« mit einem Umsatzminus im einstelligen Bereich rechne. Wahrscheinlicher sei jedoch ein Rückgang von – 10 bis – 20 %. 2008 hatte Roto mit seinen Geschäftsbereichen Fenster-/Türtechnik und Dach-/Solartechnik 621 Mio. Euro umgesetzt, davon 70 % im Ausland. Keill sagte, er sehe sich auf Grund der allgemeinen wirtschaftlichen Unsicherheit nicht in der Lage, die Prognose zum gegenwärtigen Zeitpunkt zu konkretisieren.
Mit einem professionellen Kostenmanagement habe das nicht börsennotierte Familienunternehmen Roto Frank rechtzeitig und im erforderlichen Umfang auf die Krise reagiert, so Keill weiter. Der Vorstandsvorsitzende sieht deshalb auch keine Veranlassung, den generellen Kurs des Unternehmens zu ändern. Bis zum Ende des Jahres werde Roto »voraussichtlich 10 bis 15 % weniger Mitarbeiter« beschäftigen als im Durchschnitt des vergangenen Jahres. 2008 waren 3750 Menschen im Unternehmen tätig.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »