Startseite » Branche » News »

Messe Frankfurt verschiebt Light + Building

News
Messe Frankfurt verschiebt Light + Building

frankfurt_light_building_corona_verschiebung.jpg
Die Messe Frankfurt verschiebt die Fachmesse Light + Building auf Mitte bis Ende September Foto: Messe Frankfurt

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus in Europa hat sich die Messe Frankfurt nach Beratungen für die Verschiebung der Light + Building entschieden. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik findet zwischen Mitte und Ende September 2020 in Frankfurt am Main statt. Die Kooperationspartner der internationalen Fachmesse, der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie und der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, unterstützen dieses Vorgehen.

Das unerwartete Auftreten von Covid-19 in Italien seit dem vergangenen Wochenende erforderte eine neue Bewertung der Situation in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt. Es wird eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China verlangt, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisiert werden kann. Hinzu kommen vermehrt Reiserestriktionen, die es potenziellen Besuchern wie Ausstellern erschweren, an der Messe teilzunehmen.

Auch die wichtigsten italienischen Verbände unterstützen die Verschiebung des Branchentreffs. China und Italien stellen nach Deutschland sowohl die größte Aussteller- als auch Besuchergruppe.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »