Startseite » Branche » News »

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice etabliert sich

News
Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice etabliert sich

Die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen und Umzugsservice, seit 2006 in der Erprobungsphase, erhält zum August 2011 eine unbefristete Ausbildungsordnung. Das meldet der Bundesverband des Deutschen Möbel-, Küchen und Einrichtungsfachhandels (BVDM), der die Initiative angestoßen hatte. Der neue Beruf habe von Anfang an eine hohe Akzeptanz in der Branche verzeichnen können. So seien im Schnitt jährlich über 500 Ausbildungsverträge abgeschlossen worden. Der erste Jahrgang habe die Abschlussprüfung nun absolviert, die Absolventen seien bestens in die Betriebe integriert.

In der dreijährigen Ausbildung profitieren die Auszubildenden in Theorie und Praxis von einem breit angelegten Fächerkanon. So können sie nachher nicht nur Möbel montieren, sondern auch fachgerecht einen LKW be- und entladen, Ver- und Entsorgungsleitungen anschließen sowie Routen- und Zeitablaufpläne aufstellen. Damit stehen den Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhändlern auf die Branche spezialisierte Mitarbeiter zur Verfügung. Mehr Info zum Berufsbild: www.fmku.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »