Startseite » Branche » News »

4. CAD+T-Talent-Camp: 35 stellen sich der Challenge

4. CAD+T-Talent-Camp
35 stellen sich der Challenge

TalentCamp_Gruppenfoto_CADT_web
Teilnehmer und Trainer des 4. CAD+T-Talent-Camp im Juli 2022. Foto: CAD+T

Raus aus der Schule und rein in die Fortbildung; 35 Schüler, Lehrlinge und Studenten folgten vom 11. bis 15. Juli dem Aufruf zum 4. CAD+T-Talent-Camp im oberösterreichischen Ansfelden. Motto: Nutz‘ den Sommer und stell‘ dich der Challenge!

Das Camp ist ein speziell für Jugendliche maßgeschneidertes 5-tägiges Event, welches ein Ziel verfolgt: Nachwuchsförderung. »Der digitale Wandel bestimmt unsere Zukunft. Auch im Tischlerhandwerk sind digitale Werkzeuge nicht mehr wegzudenken«, so Martina Schwarz, Geschäftsleitung CAD+T.

Konstruktion und Planung

Die Teilnehmer erwartete ein dichtes Programm. Den Beginn machten die Basics im CAD+T-Konstruktionsmodul. Hier ging es vor allem um die korrekte Anwendung der Werkzeuge, Grundlagen der Konstruktion sowie der automatischen Beschlagsetzung. Der zweite Tag knüpfte hieran nahtlos an. Die Konstruktion wurde intensiviert und mit Features wie Stück- und Beschlagliste und Einzelteilzeichungen abgerundet. Dienstag Nachmittag und Mittwoch ging es dann mit dem CAD+T Planungsmodul in Kombination mit dem CAD+T Visualize Renderer weiter. Hier wurden die Kenntnisse über eine rasche, aber präzise Planung mit 3D-Visualisierung vermittelt.

Parallel bereitete das junge und motivierte CAD+T-Trainerteam die Truppe auf die Challenge an Tag vier vor. Hierzu wurde den TeilnehmerInnen eine exakte Aufgabenstellung vorgelegt. Es galt, ein Designer-Rednerpult zu konstruieren und dieses dann in der Rendering-Software wirkungsvoll in Szene zu setzen. Die Vorgabe beinhaltete ungewöhnliche Winkel, Gehrungen, Rundungen und Schrägen.

Live-Produktion eines Möbels

Das Highlight des Camps 2022 war, neben der Challenge, die Live-Produktion des Möbels. Großer Dank gilt hier dem CAD+T Partner der Weissengruber Möbelproduktion in Ried in der Riedmark. Dort hatten die Teilnehmer die Möglichkeit den kompletten Durchgang der konstruierten Daten bis zum fertigen Möbel zu verfolgen. Angefangen bei der Zuschnittanlage, welche von einem automatischen Plattenlager bestückt wurde, über die Kantenanlage, einer 5-Achs-CNC für die benötigten Bearbeitungen wie Bohrungen, Gehrungsschnitte, Taschenfräsungen und Rundungen bis hin zum Zusammenbau.

Als diesjähriger Sieger der CAD+T Challenge ging Ruben Abu Zahra vom Werkschulheim Felbertal aus Österreich hervor, der sich über einen Gutschein für ein Auslandspraktikum bei CAD+T in Australien, Dubai oder Südafrika freuen durfte. Zweitplatzierter wurde Simon Selg von der Holzbau Burn AG aus der Schweiz und den dritten Platz eroberte die junge Vanessa Grüneis von der Beyer Tischlerei GmbH aus Österreich.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]