Startseite » Branche » News »

Massivholzmöbel aus dem Münsterland: 111 Jahre Möbelwerke Hartmann

Massivholzmöbel aus dem Münsterland
111 Jahre Möbelwerke Hartmann

BernhardHartmann_Inhaber_MöbelwerkeHartmann_web
Inhaber Bernhard Hartmann: »Wir sind stolz darauf, dass sich unsere Vision sowie der Ideenreichtum zur Weiterentwicklung unserer Massivholzmöbel auch nach 111 Jahren in Familienhand weiterführen lässt.« Foto: Hartmann Möbelwerke GmbH

Die Möbelwerke Hartmann, Hersteller von Massivholzmöbeln im münsterländischen Beelen, haben in diesem Jahr Grund zum Feiern: Im Mai 1911 wurde mit der Gründung einer Tischlerei der Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt. 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten mittlerweile dort. Mit Katharina Hartmann, Tochter von Bernhard Hartmann, als kaufmännische Leitung ist bereits die vierte Generation im Unternehmen vertreten.

»Seit 111 Jahren sind wir als unabhängiges Familienunternehmen tief verwurzelt im Münsterland und haben in dieser Zeit ein solides Fundament für künftiges Wachstum geschaffen. Das alles ist der Verdienst unserer ehemaligen und jetzigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter«, freut sich der Inhaber.

Am 22. Mai soll das Jubiläum stattfinden. Der Mittelständler lädt alle seine ehemaligen und aktuellen Mitarbeiter zu einem Familientag am Standort Beelen ein, um gemeinsam seine Erfolgsgeschichte zu feiern und für einen Moment in die Vergangenheit zu reisen. Für seine Kunden hat der Massivholzmöbel-Hersteller eine Sonderkollektion geplant, in der auch die 111 Jahre aufgegriffen werden.

Zudem wird der erste Media Day in der Geschichte der Möbelwerke Hartmann veranstaltet. Das Unternehmen lädt Medienvertreterinnen und -vertreter ein, um gemeinsam in den Geburtstag zu feiern sowie Einblicke in das Unternehmen zu geben und über aktuelle Herausforderungen der Möbel- und Holzbranche zu sprechen.

Positiver Blick in die Zukunft

Die Zukunft des Unternehmens sieht man bei den Möbelwerken Hartmann durchweg positiv. Denn in den letzten Jahren hat sich beim Mittelständler viel getan. Im Jahr 2020 wurde ein kompletter Marken-Relaunch mit einem neuen Logo und dem Claim »Von der Natur empfohlen« vollzogen. Neben der Zugehörigkeit zum »Klimapaket für Möbelindustrie«, pflanzt das Unternehmen jährlich etwa 7.000 Bäume. Die Dächer der Produktionshallen sind mit 9.000 Photovoltaik-Modulen ausgestattet, die mehr als eine Million Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen. Dadurch werden jährlich über 1.300 Tonnen CO2 vermieden. Zudem werden die anfallenden Holzreste als Brennstoff zum Heizen der Produktionshallen verwendet. 

Holger Hanhardt, Geschäftsführer bei den Möbelwerken, denkt schon an die nächsten Schritte: »Ein Ziel, das wir nach 111 Jahren haben, ist, dass wir unsere hochwertigen Massivholzmöbel erstmals komplett klimaneutral produzieren wollen. Dafür haben wir viele unterschiedliche Ideen, die wir in den kommenden Monaten vorantreiben möchten.«


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]