Startseite » Allgemein »

Zwei, die sich verstehen

Compass-Software integriert Bosch-Laser
Zwei, die sich verstehen

CompassSoftware_und_Bosch.jpg
Höheres Messtempo: Bosch-Laser plus Compass-Software

Der einfachste Weg, Messdaten in eine Software einzutragen, ist mithilfe von Lasermessgeräten. Solche Geräte können aber teuer sein. Compass hat deshalb das kostengünstige Lasermessgerät GLM 100 C von Bosch in seine Treppenbausoftware integriert. Das Messgerät kann per Bluetooth mit Windows-Rechnern kommunizieren. Sobald es verbunden ist, wird es in der Software initialisiert. Beliebige Längen können nun gemessen und automatisch in die Software übertragen werden. Der Schreiner kann damit z. B. Daten von Betonkernen auf der Baustelle direkt einlesen. Nur die erste Treppenstufe ist zu markieren: Die Compass-Software versteht, wie die Betonstufe ausgemessen wird und springt anschließend automatisch zur nächsten Stufe. So verringert sich der Aufwand für das Erfassen baulicher Situationen. Der einfache, schnelle und fehlersichere Ablauf erschließt auch kleinen Betrieben die Vorteile der Lasermesstechnik.

Compass Software GmbH

44379 Dortmund

Tel.: (0231) 981290-0, Fax: -10

www.compass-software.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »