Allgemein

In trockenen Tüchern

Hoher Schallschutz trotz Leitungs- durchführung: Rigips-Raumtrennwand
Trockenbau mit extremen Anforderungen im Krankenhaus Bautzen

Beim Erweiterungsbau der Oberlausitz-Kliniken in Bautzen wurden Raumtrennwände und abgehängte Decken in Trockenbauweise ausgeführt. Der ausführende Betrieb Trockenbau Franke aus Uhyst musste zahlreiche sehr individuelle Konstruktionen in Labors, Untersuchungs- und Patientenzimmern des 480-Betten Hauses realiseren. So wurden die Raumtrennwände im Schlaflabor mit „Rigips Schallprofil SP 100-0,6“, einer „Rigilan“- Trennwanddämmung aus Mineralwolle in einer Dicke von 80 mm und einer jeweils zweilagigen Beplankung mit 12,5 mm dicker Rigips-„Die Blaue“ ausgeführt. Damit konnten Schallschutzrechenwerte von RW,R = 58 dB erzielt werden. In den übrigen Patientenzimmern musste ein Schallschutzwert von R’W > 47 dB erreicht werden. Angesichts einer großen durchgängigen Kabelrinne und zahlreichen gebäudetechnischen Rohr- und Kabeldurchführungen war dies keine leichte Aufgabe.

Rigips GmbH Tel.: (01805) 345670, Fax: (01805) 335670 www.rigips.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »