Made in Germany

Die Mafell AG, Erfinder der legendären Unterflur-Zugsäge »Erika«, stellt in Oberndorf am Neckar hochwertige Elektrowerkzeuge für die Holzbearbeitung her. Eine Fertigungstiefe von 85 Prozent steht für kompromisslose Qualität.

Die Mafell AG hat 1926 mit dem Kettenstemmgerät »Type A« die erste tragbare Maschine für Zimmerer auf den Markt gebracht. Bis heute verbindet man Mafell vorwiegend mit diesem Gewerk, auch wenn sich unter den mehr als 60 Maschinen im Sortiment ebenso clevere Produkte für Tischler und Schreiner befinden: »Ideen von Profis für Profis«, so Matthias Krauss, Vorstandsvorsitzender der Mafell AG. Ob Kappsägensystem, Handkreissäge mit flexibler Schiene oder DuoDübler – Mafell steht für »Made in Germany« und fertigt ausschließlich am Standort Oberndorf am Neckar. Diese Entscheidung ist ein wichtiger Baustein der Unternehmensstrategie. Kleinserien von 20 bis 100 Einheiten orientieren sich eher am Spezialmaschinenbau als an den Großserienherstellern der Branche. Die hohe Qualität der Maschinen zeigt sich im Detail: Um die Gehäuse leichter und gleichzeitig robuster konstruieren zu können, werden Hightech-Materialien wie glasfaserverstärkter Kunststoff und Magnesium-Druckguss verwendet. Ein Werkstoff, der 30 Prozent leichter als Aluminium-Druckguss ist, aber auch seinen Preis hat. Das gilt ebenso für die aufwändig und mit hoher Präzision im Unternehmen hergestellten Motoren. Die Anker werden selber gedreht und selber gewickelt – zwei Bausteine für die Langlebigkeit der Werkzeuge.

Die neuen »CUprex«-Motoren bieten bei einer kompakteren Bauweise mehr Drehmoment und Leistungspotenzial. Das wird erreicht durch einen größeren Ankerdurchmesser und einen stärkeren Kupferdraht bei der Wicklung, der die Verlustleistung deutlich reduziert. In der Summe werden für diese Motoren 30 Prozent mehr Kupfer verwendet.
Mafell setzt bereits seit vielen Jahren auf ein Motorenkonzept mit hohem Drehmoment. Das bedeutet maximale Leistung bei niedriger Drehzahl. Der Motor wird weniger belastet und die Lebensdauer der Maschine erhöht sich. Der hohe Qualitätsstandard erlaubt dem Unternehmen einen außergewöhnlichen Service: In einem Sorglos-Paket wird die Garantieleistung von drei auf fünf Jahre verlängert. Als weiteres Bonbon bietet Mafell eine Absicherung bei Diebstahl und interessante Leasing-Konditionen. Dieses Modell ist weiter verbreitet als man denkt: 20 Prozent der zum Leasing angebotenen Maschinen werden bereits geleast. AG