Fenstermontage mit FlexKeil13

Cleverer kleiner Helfer

Ein Schreinermeister aus Warngau in Oberbayern hat die Nase voll davon, bei der Fenstermontage mit Keilen und Klötzen herumzuhantieren. Wie Tobias Kniegl den »FlexKeil 13« erfand.

Tobias Kniegl führt als Schreinermeister seit vielen Jahren erfolgreich seinen Schreinereibetrieb in Warngau in Oberbayern. In dieser Zeit baute er viele Fenster, Türen und Ganzglassysteme ein. Immer wieder störte er sich an der umständlichen Art und Weise, mit konventionellen Keilen die Fenster exakt auszurichten. Dazu müssen Unterlegeklötze in verschiedenen Stärken ausprobiert und aufeinandergelegt werden. Dabei verrutschen die Keile leicht, was den Arbeitsprozess mühsam und langwierig gestaltet.

Damit war die Idee für FlexKeil 13 geboren. Der Flexkeil 13 ist ein 70 x 30 mm großes, 13 mm hohes Bauteil aus glasfaserverstärktem Polyamid. Er besteht aus zwei miteinander verbundenen Keilen, die über eine seitliche Öffnung, mit einem Sechskantschlüssel stufenlos in der Höhe verstellbar sind. Der Verstellbereich in der Höhe beträgt 13 bis 18 mm. Durch 4-mm-Adapterplatten lässt sich der Verstellbereich auch über 18 mm hinaus vergrößern. Mit dem FlexKeil 13 können Gegenstände mit einem Gewicht bis zu 100 kg bewegt werden.

Mit den praktischen Keilen lässt sich ein Fenster seitlich und in der Höhe exakt justieren. Ihre geriffelte Oberfläche verhindert, dass die Keile beim Verstellen verrutschen. Das spart Zeit und Nerven bei der Montage und sorgt für effizientes Arbeiten.

Tobias Kniegl hat sein Produkt unlängst zum Patent angemeldet. Seit Frühjahr 2018 ist KnieglTec mit einem Onlineshop am Markt, mit dem Ziel, den innovativen FlexKeil13 erfolgreich zu vertreiben. -HJG


KnieglTec

83627 Warngau
Tel.: (08021) 1423
info@kniegltec.com

www.kniegltec.com