Startseite » Innentüren »

Problem elegant gelöst

Beschläge mit Klemmschutz ohne Kröpfung
Problem elegant gelöst

Die Türdrücker der neuen Serie Appenzell von Glutz haben eine durchgängige Formensprache, die in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Architekten und Designer Stephan Hürlemann entstanden ist. Mit der Geometrie des schrägen Formverlaufs am Drückerhals wird die in Designkreisen unbeliebte Winkelabkröpfung herkömmlicher Modelle für Rohrrahmentüren überflüssig und gewährleistet den Fingerklemmschutz durch eine andere Form. Die Appenzell-Linie eignet sich für Vollblatt- oder Rohrrahmentüren aus Holz und Metall sowie Fluchtweg- und Brandschutztüren. An größeren, repräsentativen Türen kann ein entsprechend größeres Modell eingesetzt werden: die Serie bietet unterschiedliche Drückerdimensionen und Durchmesser von 22 oder 25 mm. Die Tür-, Fenster-, Hebeschiebe- und Stoßgriffe sind poliert, matt geschliffen oder mit farbiger PVD-Beschichtung erhältlich.

Glutz AG

CH-4502 Solothurn

Tel.: +41 (32) 62565-20, Fax: -35

www.glutz.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »