Startseite » Branche » News »

Glunz kündigt Kurzarbeit an

News
Glunz kündigt Kurzarbeit an

Die derzeitige schwache Nachfrage nach Holzwerkstoffen zwingt die Glunz AG zur Anpassung ihrer Beschäftigungssituation. Für alle sechs Werke in Deutschland seien die Voraussetzungen für Kurzarbeit getroffen worden. Dies teilte die Glunz AG in am Freitag den 13. März mit. In welchen Werken kurz gearbeitet wird, entscheide die Glunz AG entsprechend der Auftragssituation. Die Maßnahmen seien in enger Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern getroffen worden. Die Mitarbeiter wurden am 13. März in Betriebsversammlungen in den Werken über die Pläne informiert.

Mit 2000 Mitarbeitern an sieben Standorten gehört die Glunz AG im deutschsprachigen Raum zu den führenden Anbietern von Holzwerkstoffen. Das Unternehmen mit Sitz in Meppen bündelt in Deutschland und der Schweiz die Aktivitäten der Sonae Indústria Gruppe. Sonae Indústria mit Sitz in Maia, Portugal, ist einer der weltweit größten Hersteller von Holzwerkstoffen.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »