Startseite » Branche » News »

Berufsbegleitend zum Restaurator im Tischlerhandwerk

News
Berufsbegleitend zum Restaurator im Tischlerhandwerk

Tischler.jpg
Bei der Qualifizierung zum »Restaurator im Tischlerhandwerk« werden alte Techniken eingeübt Propstei Johannesberg

Wer sich um historische Bausubstanz kümmert, muss mit Überraschungen rechnen. Der Zertifikatslehrgang für Führungskräfte im Handwerk in der Propstei Johannesberg vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte, Materialkunde sowie Bestandsaufnahme und Dokumentation.

Die Fortbildung gliedert sich in zwei Teile: Das fachrichtungsübergreifende Seminar findet im Januar 2018 statt. Das anschließende fachspezifische Praxisseminar für Tischlermeister/innen wird im Februar in Teilzeitform in Modulen von drei bis vier Tagen angeboten, um den berufsbegleitenden Besuch zu ermöglichen. Die alten Techniken werden in der Werkstatt eingeübt und in Projektarbeiten angewendet.

Zum Abschluss der Fortbildung legt der/die Tischlermeister/in vor der Handwerkskammer Kassel eine Prüfung ab und trägt dann den beurkundeten Titel »Restaurator/in im Tischlerhandwerk«. Für die Höherqualifizierung zum Restaurator im Handwerk ist eine finanzielle Förderung über das Aufstiegs-BAFöG möglich.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.propstei-johannesberg.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Messe-Ampel 2022

messe_eingang_salone_del_mobile_web

dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

test