Startseite » Branche » News »

Andreas Betz übernimmt Studiengang Innenausbau in Rosenheim

News
Andreas Betz übernimmt Studiengang Innenausbau in Rosenheim

Amtsübergabe: Prof. H. Köster, Präsident der Hochschule Rosenheim, Prof. Dr. Eierle und Prof. Andreas Betz, neuer Leiter des Studiengangs Innenausbau (v.l.n.r.)
Personalwechsel an der Fakultät für Holztechnik und Bau der Hochschule Rosenheim: Im Rahmen des jährlichen Beraterkreistreffens des Studiengangs Innenausbau gab Professor Dr. Benno Eierle offiziell seinen Rücktritt als Leiter des Studienganges Innenausbau bekannt. Eierle hatte den Studiengang Innenausbau seit seiner Gründung im Jahr 2004 mit aufgebaut. Nun will er sich wieder verstärkt der Lehre und Forschung in seinem Fachgebiet Statik und Festigkeitslehre widmen. Nachfolger, auch in der Funktion als Studiendekan, ist Professor Andreas Betz. Seine Amtszeit beginnt offiziell am 1. Oktober.

Professor Betz ist gelernter Schreiner und Innenarchitekt und leitete ein mittelständisches Unternehmen für gehobenen Innenausbau, bevor er 2003 als Professor für Möbel- und Innenausbaukonstruktion an die Hochschule Rosenheim berufen wurde. Betz hat sich zum Ziel gesetzt, den guten Ruf des Studiengangs Innenausbau zu festigen, kontinuierlich weiterzuentwickeln und anhand von Ergebnissen aus aktueller Forschung und Praxis zukunftssicher zu machen.
Initiiert worden war der Studiengang Innenausbau vom Fachverband Schreinerhandwerk Bayern und von der Hochschule Rosenheim. Federführend beteiligt waren der derzeitige Hochschulpräsidenten Heinrich Köster und Professor Friedrich Dusil. Der Ingenieurstudiengang deckt den gesamten Ausbau vom Trockenbau bis zum schreinermäßigen Innenausbau ab.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild
Aktuelle Ausgabe
0/

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »