Die Mitglieder des Systemverbunds »Der Kreis« haben Grund zum Feiern: 2016 war für sie ein gutes Jahr
Der Kreis

Umsatzwachstum bei Verbundgruppe »Der Kreis«

Die Mitglieder des Systemverbunds »Der Kreis« haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Gesamtumsatz um 8,4 Prozent auf 3,47 Mrd. Euro gesteigert. Die Zahl der Mitgliedsunternehmen erhöhte sich inklusive der Verbundgruppen »Mein Bad« und »Creative Partner« auf 2.931 (Vorjahr: 2.832).

»2016 war insgesamt ein sehr erfolgreiches Jahr für Der Kreis. Hierfür danke ich allen, die ihren Beitrag hierzu geleistet haben, insbesondere allen Mitgliedsunternehmen, Partnern aus der Industrie, Dienstleistern und Mitarbeitern«, sagte Ernst-Martin Schaible, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der europaweit agierenden Verbundgruppe mit Sitz in Leonberg.
Im Rahmen des diesjährigen Jahreskongresses vom 5. bis zum 7. Mai in Unterschleißheim wagte Schaible auch einen Blick in die Zukunft. Die positive Stimmung von 2016 setze sich auch in 2017 fort. Hierzu gehöre in erster Linie die nochmals angestiegene gute Konsumlaune, die vor allem durch eine stabile Arbeitsmarktlage und einer Entlastung des Budgets der Bürger. Alle aktuellen Parameter führten zu einer weiteren Stimulation des privaten Konsums und hierbei vor allem zu Investitionen in das Wohnen und in die Gestaltung der eigenen vier Wände.
»Die Küchen-, Bad- und Innenausbaukonjunktur wird nicht zuletzt vom wachsenden Wohnungsbau und dem Trend nach Renovierungen der eigenen vier Wände profitieren, der zu einer weiteren Erhöhung der Nachfrage nach individuell geplanten Küchen und Bädern sowie nach Dienstleistungen im Fenster- und Innenausbau führen wird«, so Schaible weiter. Alles in allem sei für 2017 eine weiterhin positive Entwicklung zu erwarten, dieser Trend lasse sich an den Zahlen der ersten Monate ablesen.