Startseite » Technik »

Zwillinge mit neuer Optik

Technik
Zwillinge mit neuer Optik

Die französischen Zwillinge Peugeot-Partner und Citroën-Berlingo wurden nach zehn Jahren optisch und technisch überarbeitet. Dieter Rolfes hat sich die preiswerten Arbeits- kisten für dds angesehen.

Die beiden Franzosen, sie kommen Anfang Mai auf den Markt, gibt es mit Ladevolumen bis 3,7 Kubikmeter und Nutzlasten bis 850 kg. Die Breite zwischen den Radhäusern beträgt 1,23 m, sodass auch normale Paletten dazwischen passen.

Modernen Mini-Lastern oder rollenden Werkzeugkisten angepasst, wirkt auch die neue Optik von Berlingo und Partner dynamisch und robust. Die Windschutzscheibe beispielsweise wurde weit vorgezogen, der innen gewonnene Platz ist erstaunlich groß. Durch die neue Schnauze mit den integrierten Nebenscheinwerfern entstand auch optisch ein gelungener Wurf der gemeinsamen Mutter PSA. Gibt es auch jetzt wieder seitliche Schiebtüren am Kasten, kann hinten wahlweise eine doppelflügelige Hecktüre oder eine Heckklappe (von Monteuren geschätzt wegen ihrer Unterstellmöglichkeit) geordert werden.
Praktisch die Nutzraumlänge von 1,80 m und bei umgelegter Beifahrerbank im Cockpit sogar 3,0 m. Die Ladekantenhöhe wird mit 0,54 m angegeben. Unterhalb der Fensterlinie ist der Laderaum an seinen Seiten mit einem Kunststoffbelag geschützt. Der Ladeboden ist zusätzlich mit sechs Verzurrösen versehen. Verschiedene Trennwandlösungen zum Cockpit können ebenfalls je nach Bedarf geordert werden: Trennwand geschlossen; halbhohe Trennwand, unten Blech, oben Gitter oder halbhohe Trennwand mit hohem Gitter und Lärmschutzisolierung. Dabei verfügen die halbhohen Trennwände unten über eine Klappe, die die Nutzung der erwähnten längeren Ladefläche ermöglicht. Lässt sich der Laderaum mittels Zentralverriegelung öffnen und schließen, gibt es am Armaturenbrett zusätzlich einen Knopf mit LED-Anzeige zur Bedienung des Laderaums.
Zum jetzt modernen Cockpit mit der bekannten und zielgenauen Joystickschaltung gibt es eine weitere, interessante Neuigkeit, das Sitzsystem. Dieses ist jetzt variabel. So lässt sich der äußere Beifahrersitz komplett umklappen. Es entsteht die längere Version und eine größere Kapazität der Ladefläche. Der mittlere Sitz dient umgelegt als Frühstückstisch oder Büro mit leichtem Einlass fürs Laptop. Unter diesem Sitz gibt es noch eine kleine abschließbare Box, quasi ein kleiner Sicherheitskasten oder Safe.
Fakt ist: die überholten französischen Brüder treten in neuer Form, als Kasten noch praktischer, als Kombi noch komfortabler an und werden als einfache und preiswerte Arbeitskisten für den Schreiner sicherlich wieder ihren Markt machen. Billiger im Sinne des Wortes sind in ihrer Klasse nur noch der Skoda-Praktik und der Renault-Dacia Logan-Kombi. Oder die »alten« Berlingos und Partner, die weiterhin im Programm sind. Dieter Rolfes

Kompakt
Peugeot Partner/ Citroen Berlingo
Fahrzeuglängen: 4,38 und 4,63 m
  • Laderaumvolumen: 3,3 und 3,7 m3
  • Laderaumlängen: 2,05 und 3,25 m
  • Laderaumbreite: 1,62 m
  • Nutzlasten: 770 bis 850 kg
  • Schiebetüren: 1,10 m hoch, 0,64 m breit
  • Motoren für den europäischen Markt:
  • Benziner: 1,6 Liter 66 kW/90 PS
  • Diesel: 1,6 Liter 55 kW (75 PS), 66 kW (90 PS) und ein noch nicht definierter 1,6 Liter Diesel mit höherer Leistung
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »