Startseite » Technik »

Zwei von Fein

Technik
Zwei von Fein

Beide oszillieren, beide sind Problemlöser auf der Montage. Worin unterscheiden sich der Fein SuperCut und sein kleiner Bruder, der MultiMaster?

Bereits 1967 erfand Fein ein oszillierendes Elektrowerkzeug. Die erste Anwendung war eine Gipsverbandsäge. Erst 19 Jahre später kam der erste oszillierende Dreiecksschleifer und damit eine neue Werkzeuggattung für das Tischler- und Schreinerhandwerk auf den Markt, dieses Gerät trug bereits den Namen »MultiMaster«. Der jüngste Ableger dieser Technologie ist der »SuperCut«, ein dem MultiMaster ähnliches und durch Spezialisierung in mancher Hinsicht überlegenes Werkzeug. Der Blick auf die Tabelle mit den vergleichenden Eigenschaften zeigt: der MultiMaster kann nichts, was der SuperCut nicht auch, oder sogar besser kann. So positioniert sich der MultiMaster wie der Name schon sagt als System für die universelle Anwendung, ohne dabei in allen Anwendungen an die Leistungsstärke des SuperCuts heranzureichen. Angeboten wird der MultiMaster in drei Sets, vom Start-Set, über das Select-Set, bis zum Top-Set. Sie unterscheiden sich in der Reichhaltigkeit des Zubehörs.

Der SuperCut Construction dagegen wartet mit sechs gewerkespezifischen Sets auf: Für den Innenausbau/Holz, über Fliesen- und Badsanierung bis zur Heizungs- und Sanitärinstallation. Das geht nur mit mehr Leistung. Mit seinem 400 Watt starken Motor sägt der SuperCut laut Hersteller zum Beispiel rund 3,5-mal schneller als der MultiMaster mit 250 Watt Nennaufnahme. Dagegen erledigen beide Geräte Schleifaufgaben gleich gut. Für die optimale Übertragung des Drehmoments bietet der SuperCut eine kraftschlüssige Sechskant-Werkzeugaufnahme. Er ist damit besser für den harten Einsatz am Bau gerüstet. AG

Service
Kontakt zum Hersteller
C. & E. Fein GmbH 73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau Tel.: (0662) 433568-0, Fax: -31 www.fein.com
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »