Startseite » Technik » Zubehör »

Studie Der Innenkorpus begibt sich auf Augenhöhe

Zubehör
Studie Der Innenkorpus begibt sich auf Augenhöhe

Blum präsentierte auf der Interzum seine Studie über Komfort bei Oberschränken.

Blum hat sich Gedanken gemacht, wie sich Staugüter im Oberschrank besser erreichen lassen. Auf der Interzum zeigte der Beschlaghersteller das Ergebnis der Studie in zwei Ausführungen: eine »Aventos«- Hochfaltklappe mit der elektrischen Bewegungsunterstützung »Servo-Drive« und einen Oberschrank mit Türen. Im Inneren des Korpus befindet sich bei beiden Ausführungen ein zweiter Korpus, der sich auf Wunsch nach unten in den bequemen Zugriffsbereich des Küchennutzers bewegt. Der Küchennutzer entscheidet individuell, ob er nach dem Öffnen der Front das Innere des Korpus herunterfahren und damit komfortabel nutzbar machen möchte. Auch beim Schließen hat er die Wahl, ob nur der heruntergefahrenen Teil in die Ausgangsposition zurückbewegt oder ob gleichzeitig die Klappe geschlossen werden soll. Themen wie Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit für Benutzer und Staugüter wurden bei der Konzeptstudie ebenso berücksichtigt. Versuche bestätigten bereits im Vorfeld die ergonomisch vorteilhafte Wirkung auf die Arbeitsabläufe der Küche und zeigten das große Potenzial der Konzeptstudie. Ein weiterer Vorteil: Oberschränke können höher – bis an die Decke – gebaut werden, denn das Staugut bleibt durch das Absenken der Korpusse stets gut erreichbar.

Julius Blum GmbH Beschlägefabrik A 6973 Höchst Tel.: +43 (5578) 705-0, Fax: -4 www.blum.com
Korpus im Korpus mit Tür oder Klappe: Das Innenleben senkt sich zum Benutzer herab
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »