Startseite » Technik » Zubehör »

Tisch von Madära Woodwork mit Naturtrendoberfläche von Zweihorn

Tisch von Madära Woodwork mit Oberflächenschutz von Zweihorn
Das Quadrat im Runden

Mit fundiertem Fachwissen und dem Blick fürs Detail produzieren Philipp Schlotzhauer und Philipp Nelis Tisch- und Möbelplatten aus massiver Eiche. Die Oberflächen schützt Zweihorn.

Frank Barthel, Insevia GmbH für Zweihorn

Ein Esstisch und die Wohnzimmermöbel aus einem Holz, genauer gesagt aus einem Stamm. Das ist das Markenzeichen von Madära Woodwork in Göttingen. Das junge Unternehmen verfolgt die gesamte Prozesskette, sprich vom Fällen des Baumes über das Lagern und Trocknen bis hin zum fertigen Möbelstück. Über ihr System zur Produktion von Massivholztischen mit Wunschoberfläche haben wir bereits in dds 6/2019 berichtet.

Die Forstwissenschaftler Philipp Schlotzhauer und Philipp Nelis bevorzugen Öl für die Tischoberflächen. Doch in diesem Fall erfuhren die Eichenplatten – bei gleicher Optik – eine unterschiedliche Oberflächenbehandlung aus dem Zweihorn-Portfolio.

Esstisch im Mittelpunkt des Hauses

»Bei diesem Wohnprojekt wünschte sich der Kunde einen Tisch, der sich in die offene Raumkonzeption des Einfamilienhauses integriert«, beschreibt Philipp Schlotzhauer die Ausgangssituation. So entstand in Anlehnung zur Deckenöffnung der Galerie im Rahmen einer 3D-Visualisierung die quadratische Grundform des Esstisches. Um acht Personen ausreichend Platz zu bieten, konzipierte Madära Woodwork einen Tisch im Format 1,60 × 1,60 m. Auf dem stylishen Stahlgestell liegt die Tischplatte aus Eiche massiv auf. »Aus unserer großen Anzahl eingesägter Baumstämme wählte der Kunde für ein ruhiges, harmonisches Oberflächenbild bewusst eine dezente Maserung«, so Philipp Nelis, verantwortlich für die eigene Datenbank eingesägter Baumstämme. Da das Tischformat als Ganzes nicht mehr maschinengängig ist, erstellte Madära Woodwork die Tischplatte in zwei Teilen. Je eine Hälfte wurde aus vier 20–25 cm breiten, verleimten Lamellen hergestellt und anschließend mit dem Bandschleifer bearbeitet. Danach wurden beide Hälften verleimt und per Hand plan geschliffen. Die Oberfläche lackierte das Team mit dem 2K-PUR Klarlack von Zweihorn von AkzoNobel. Damit schufen sie eine lichtechte Oberfläche in seidenmatter Optik, die sich durch eine sehr gute Kratzfestigkeit und Chemikalienbeständigkeit auszeichnet.

Wohnen mit natürlichem Look

Die behagliche Wohnraumgestaltung runden ein Sideboard und ein Couchtisch ab. Beide Möbelstücke sind ebenfalls von Madära Woodwork gefertigt und so findet sich auch hier eine massive Eichenplatte als Gestaltungselement wieder. Gerade beim Sideboard kommt durch die individuelle Baumstammkontur als Kante die handwerkliche Anfertigung zum Ausdruck. Zumal die naturbelassene Oberfläche mit dem modern gehaltenen Korpus in beschichtetem Werkstoff korrespondiert. Unterstützt wird das Ganze durch die Oberflächenbehandlung mit dem »Naturtrend Hartwachsöl« von Zweihorn von AkzoNobel. Die hochwertige, transparente Öl-Wachs-Kombination sorgt aufgrund ihres hohen Wachsanteils für eine hervorragende Optik und feuert die Eiche gering an. Somit bilden Esstisch, Sideboard und Couchtisch eine optische Einheit. Letzterer findet seinen Stand wie der Esstisch durch eine Stahlkonstruktion, auf der die Eichentischplatte ruht. Unterm Strich sind der quadratische Esstisch wie auch die beiden Möbelstücke des Wohnzimmers praktisch und pflegeleicht.

Volle Konzentration auf die Platte

Tischplatten sind das Markenzeichen von Madära Woodwork. Gemäß ihrer Philosophie schätzen Philipp Schlotzhauer und Philipp Nelis die individuelle Maserung der eingesägten Stämme. So dokumentieren sie zu jeder Bohle Länge, Breite und Stärke sowie wo der Baum stand, wann er gefällt wurde und in welchem Stadium der Trocknung er sich befindet. Zu jeder Bohle sind in einer eigenen Datenbank überdies aussagekräftige Bilder hinterlegt. Bei der Oberflächenbehandlung setzen sie auf eine natürliche Oberflächenveredelung mit hochwertigen Ölen von Zweihorn von AkzoNobel. Auf Kundenwunsch lackieren sie die Oberflächen auch mit wasser- oder lösemittelbasierten Zweihorn-Lacken ab. Sie bieten die markanten Tischplatten oder ganze Tische nicht nur Privatkunden in der Region Göttingen, sondern beliefern damit interessierte Schreiner und Tischler im gesamten Bundesgebiet.


Steckbrief

Verarbeiter: Madära Woodwork GbR
37077 Göttingen
www.madaera-woodwork.com

Finish: Akzo Nobel Hilden GmbH
Geschäftsbereich Zweihorn
40721 Hilden
www.zweihorn.com


Mehr von Zweihorn:

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]