Startseite » Technik » Zubehör »

Klapptreppe: Mal Wandschmuck, mal Treppe

Klapptreppe aus zusammensteckbaren Baukastenelementen
Mal Wandschmuck, mal Treppe

Holzvariante_schwenkend_Decke_retuschiert.jpg
Eine Person alleine kann diese Treppe ein- oder ausklappen Foto: Raumvonwert GmbH

Das auf Innenausbau, Produkt- und Möbeldesign spezialisierte Team von Raumvonwert in Frankfurt hat die Klapptreppe »Klapster« entwickelt, um knappen Wohnraum besser zu nutzen. Sie besteht aus Birken-Multiplex. Die Platten sind mit HPL beschichtet. Der Aufbau einer Klapster-Treppe erfolgt im Baukastenprinzip. Steigung und Länge der Klapptreppe lassen sich je nach Einbausituation variieren. Die Bauteile bestehen aus jeweils einer Stufe mit zwei anschließenden Wangenelementen. Alle Bauteile haben ein handliches Format und lassen sich problemlos transportieren. Und so lassen sich die einzelnen Wangenelemente ganz einfach wie Puzzlesteine ineinanderstecken. Wie viele Elemente für eine Treppe notwendig sind, hängt von der zu überwindenden Höhe ab. Dank des Stecksystems, lässt sich die Treppe auch sehr schnell montieren. Mit einem Handgriff schwingt die Treppe aus – und ist genauso schnell wieder verschwunden. Das erfordert kaum Kraftaufwand. Eine Person kann das alleine bewältigen. Wangen und Stufen schmiegen sich an die Wand und ragen dabei gerade einmal drei Zentimeter in den Raum hinein.

Raumvonwert GmbH

60388 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 1532011-80​

www.raumvonwert.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »