Startseite » Technik » Zubehör »

Quarzkompositspülen von Schock: Geschlossener Kreislauf

Quarzkompositspülen von Schock
Geschlossener Kreislauf

SCHOCK_KALLIO_M-175_Day.jpg
Diese Spüle besteht zu 75 Prozent aus Quarzsand Foto: Schock GmbH

Die Quarzkompositspülen Cristadur Green Line von Schock bestehen zu mehr als 99 Prozent aus natürlichen, nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen. Wie alle Spülen des niederbayerischen Produzenten bestehen auch die Modelle der CristadurGreen-Line-Serie aus bis zu 75 Prozent Quarz. Das Besondere: In der Green Line wird der Quarzsand um natürliche Farbadditive und Bindemittel aus recycelten oder nachwachsenden Komponenten ergänzt. Erhältlich sind zu Beginn sechs Modelle. Neben der Fertigung hat Schock auch den Materialkreislauf optimiert und bietet ab 2021, vorerst für den deutschen Markt, ein Recyclingkonzept als Zusatzservice für Endkunden der Cristadur Green Line: Sie können das langlebige Produkt am Ende des Spülenlebens in den geschlossenen Kreislauf von Schock zurückgeben.

Schock GmbH

94209 Regen

Tel.: (09921) 600-0, Fax: -253

www.schock.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »