Startseite » Technik » Zubehör »

Fensterbau digital

Weing treibt die Digitalisierung der Produktion voran
Fensterbau digital

Für die smarte Fensterproduktion : der neue Powermat 1500 von Weinig
Auf der Hausmesse InTech, die am 7. und 8. November 2016 in Tauberbischofsheim stattfand, hat Weinig unter dem Schlagwort »FenCon« ein Konzept für die smarte Fensterproduktion vorgestellt. Zentrales Element dabei ist ein Leitrechner, der mit nur einem Datensatz aus der Branchensoftware eine fast grenzenlose Anzahl von Achsen ansteuert und kontrolliert. Bei dem vorgestellten Beispiel erfolgt der Längszuschnitt mit einer Optimierungskappsäge »OptiCut 550« von Dimter. Zum Formatieren und Leisten profilieren kommt ein »Powermat 1500« zum Einsatz. Die Endenbearbeitung erfolgt dann, abhängig von der gewünschten Stückzahl, auf einer »Conturex« oder aber einem Bearbeitungszentrum der »Multirex«-Baureihe. Je nach Eckverbindung schließt sich zur Brüstungsbeleimung und fürs Dübeleintreiben ggf. noch eine »Unipin«-Anlage an. Alle Maschinen, die für den Leitrechnereinsatz vorbereitet und geeignet sind, präsentierte Weinig unter dem Label »W 4.0 digital«. In einem Vortrag während der InTech wurde gezeigt, wie die digitale Produktion von morgen heute schon möglich ist: mit papierloser Auftragsbearbeitung, voll vernetzten Werkzeugsystemen und aktuellen Informationen aus der Produktion auf dem Smartphone.

Michael Weinig AG
97941 Tauberbischofsheim
Tel.: (09341) 86-0
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]