Startseite » Technik » Zubehör »

Detailversessene Architektur mit kristalliner Silhouette

Zubehör
Detailversessene Architektur mit kristalliner Silhouette

Für das Amsterdamer Filmmuseum »Eye« hat Hewi einen eigenen Türdrücker entwickelt

Das Eye Film Institute in Amsterdam sammelt historisches Filmmaterial, restauriert es und führt es in einem futuristischen Museum vor, das vom österreichischen Architekturbüro Delugan Meissl entworfen wurde. In vier Kinosälen mit insgesamt 640 Plätzen sowie auf einer Ausstellungsfläche von rund 1200 m2 wird die riesige Raritätensammlung präsentiert. Das skulpturale Gebäude entzieht sich einer schnellen Erfassung. Ähnlich der Abfolge von Bildern beim Film eröffnen sich immer wieder neue Perspektiven. Je nach Standort des Betrachters verändert sich die räumliche Erscheinung des Museums. Der Bau erscheint einmal schlanker, einmal höher, dann wieder gedrungener, offener oder geschlossener. Die äußere Dynamik der Architektur wird im Inneren bis ins Detail fortgesetzt, beispielsweise mit der Türdrückerserie 120 von Hewi, die gemeinsam mit Delugan Meissl entwickelt wurde. Der Beschlag integriert die üblicherweise separate Rosette in den Drückerhals. Der geschwungene Drücker ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und wird durch einen Stahlkern im Inneren stabilisiert.

Hewi Heinrich Wilke GmbH 34442 Bad Arolsen Tel.: (05691) 82-0, Fax: -163 www.hewi.com
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »