Startseite » Technik » Zubehör »

Blum initiiert Netzwerk gegen Leerfahrten

Zubehör
Blum initiiert Netzwerk gegen Leerfahrten

Über einen eigenen Bahnanschluss ist das Blum-Werk 7 mit den Seehäfen verbunden
Blum hat gemeinsam mit fünf Partnern aus der Logistikbranche ein Konzept entwickelt. Es soll Bahnfahrten mit leeren Containern verhindern. Die umweltfreundliche Maßnahme sichert auch den Wirtschaftsstandort Vorarlberg, erhöht die Verlade-Effizienz und bringt noch mehr Liefersicherheit für Kunden. Keine leeren Container von den Nordsee-Häfen per Bahn zurück zu Blum nach Vorarlberg zu schicken – das war der Anspruch des neuen Konzeptes. Gemeinsam wurde ein neues Bahn-Rundlauf-Konzept realisiert und seit Mai ist es auf Schiene. Mit an Bord sind internationale Logistiker wie die Gebrüder Weiss Wolfurt, die österreichische Bundesbahn mit Rail Cargo, der europäische Stahlanbieter Wuppermann und die zwei international agierenden Reedereien Hapag Lloyd und Independent Container Line Antwerpen (ICL). Der Stahlanbieter und Blum-Lieferant Wuppermann nutzt die leeren Container, um seine Stahllieferungen von seinem Standort Moerdijk (Niederlande) zu Blum nach Vorarlberg zu transportieren.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »