Polyolefinklebstoffe von Henkel

Beständig, hart, leicht

henkel-technomelt-pw863.jpg
Mit eigener Polymertechnologie: Technomelt PW 863

Der neue auf der Ligna 2019 in Hannover vorgestellte Schmelzklebstoff »Technomelt PW 863« von Henkel basiert auf den im Unternehmen vorangetriebenen innovativen Polymertechnologien, deren wohl bekanntestes Einsatzgebiet in der Möbelindustrie das ReacTec-Verfahren ist. Die Vorteile dieser einzigartigen Polymertechnologie kommen ebenfalls beim neuen Technomelt PW 863 zur Geltung. Dieser gehört zur Gruppe der Polyolefin-Klebstoffe und zielt auf Anwender ab, die industriell Holzwerkstoffplatten kaschieren. Mit einer von Henkel speziell entwickelten Polymerarchitektur hebt sich dieser Klebstoff deutlich von anderen Polyolefin-Klebstoffen und Hotmelts auf EVA-Basis ab. Die wichtigsten Produkt- und Verfahrensvorteile des Technomelt PW 863 sind eine hohe Wärmestandfestigkeit bis 110 °C, ein harter Klebstofffilm, niedriges Auftragsgewicht sowie ein hervorragendes Aufschmelzverhalten. Diese vier Trümpfe und die Möglichkeit der Applikation sowohl auf Standardmaschinen als auch bei Vorschubgeschwindigkeiten von über 55 m/min machen Technomelt PW 863 zum echten Shooting-Star.

Henkel AG & Co. KGaA Bopfingen

73441 Bopfingen

Tel.: (07362) 81-0, Fax: -118

www.henkel.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »