Startseite » Technik » Werkzeug »

Die Origin von Shaper Tools

Die Origin von Shaper Tools
Eine Werkzeugrevolution?

Seit März 2020 gibt es die Origin von Shaper Tools in Europa zu kaufen. Anfang 2019 stellten wir in dds die handgeführte CNC der kalifornischen Festool-Schwester erstmals vor. Es gibt begeisterte Fans dieses digitalen Werkzeugs, aber auch Skepsis unter Kollegen, die keinen Bedarf dafür sehen. Aktuell haben wir bei Kollegen nachgefragt, die mit der Origin arbeiten. Darunter der deutsche Meister und angehende Schreinermeister Florian Meigel, Schreinermeisterin Ricarda Mayer und die beiden Meister Johannes Müller und Maximilian Messner.

dds-Redakteur Hubert Neumann ist von Anfang an nah dran

Im Februar 2019 konnte ich erstmals die Origin von Shaper Tools testen. Seitdem verfolge ich die permanente Weiterentwicklung des kalifornischen Tools. Für mich als Schreinermeister war es eine neue Erfahrung, eine Oberfräse nicht an einer Schablone entlang oder über einen Anlaufring zu führen, sondern über ein Display im Freihandmodus. Faszinierend ist für mich die permanente Weiterentwicklung der Origin von Shaperr Tools durch Softwareupdates. Die Erfahrungen aller weltweiten Anwender können in Echtzeit einfließen. Man spürt den digitalen kalifornischen Spirit der Shaper-Macher. Spannend ist für mich auch, was neben der Workstation alles an weiterem praxisnahem Zubehör in Entwicklung ist. Über eure Erfahrungen freue ich mich unter hubert.neumann@konradin.de

Die Origin von Shaper Tools rockt Werkstatt und Baustelle

Gemeinsam mit seinen Eltern führt Maximilian Messner die Schreinerei Messner im bayerischen Fridoling, Der Familienbetrieb deckt die ganze Bandbreite einer Schreinerei ab. Für den CNC-erfahrenen Maximilian ist die Origin von Shaper Tools kein Ersatz für traditionelle Handwerkzeuge und Techniken, genauso wenig wie ein Ersatz für eine stationäre CNC. Die Origin ist für ihn ein Werkzeug, das viele Rollen in der Schreinerei ausfüllt: ein Werkzeug zur Problemlösung, eine Möglichkeit, den Platzbedarf der Werkstatt zu verringern, eine CNC auf der Baustelle. Maximillian arbeitet mit CAD und schätzt es, seine Entwürfe direkt vom PC auf die Origin übertragen und sofort mit den Fräsarbeiten beginnen zu können. Gerade organische Formen wie der gezeigte Couchtisch lassen sich mit traditionellen Maschinen nur aufwendig fertigen. Die Origin von Shaper Tools fräst Freikonturen millimetergenau nach den CAD-Vorgaben. Bei Einlegearbeiten im Parkett oder Treppenpodesten fräst er mit derselben Schnittdatei sowohl die Negativ- als auch die Positivteile und kann so ein Projekt akkurat und zeitsparend umsetzen.

Der beste Nachwuchstischler Deutschlands

In seinen jungen Jahren hat Florian Meigel schon viele Auszeichnungen abgeräumt. Landesssieger der Guten Form in Bayern, dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung 2018, bester Nachwuchstischler Deutschlands und Fünfter bei den Weltmeisterschaften »World Skills«. Aktuell steht Florian in der Meisterausbildung in Garmisch. Mit Matthias Schreiner und Clemens Wagner baut er unter dem Label »Seppareé Möbeldesign« ein Möbel, das auf Rundstäben aufbaut. Diese lassen sich mit einer Vorrichtung mit der Origin von Shaper Tools extrem genau zentrisch bohren. Der Einstieg in das Arbeiten mit der Hand-CNC ging extrem schnell: Sie ist für die drei Jungs so aufgebaut, dass man sich alles selbst erklären kann. Gerade für Handwerker vom Fach, die grundlegend eine Fräse verstehen. Ist die CNC der Schule belegt – packt man die Origin in den Kofferraum und kann daheim am Schreibtisch schnell was fräsen. Ohne Shaper Tools wäre das Projekt nicht so schnell zustande gekommen.

30 unterschiedliche Anwendungen beim Meisterstück

Johannes Müller, auf dem Bild beim Einweisen seines Bruders Markus, baute ein Sideboard mit Rollladentüren als Meisterstück. Die Origin von Shapertools hatte er zum Bau von drei Schablonen angedacht. Final waren es dann 30 unterschiedliche Anwendungen. Fünf Minuten Programmierung auf dem Notebook, per WLAN die Daten auf die Origin übertragen und los ging das Fräsen für ihn. Zehntelmillimetergenaue Nachfräsungen waren spielend machbar für perfekte Anpassungen. Johannes geht von über 20 Stunden Zeitersparnis durch den Einsatz der Origin beim Bau seines Meisterstücks aus. Auch im Alltag der elterlichen Schreinerei findet die Origin regen Einsatz.

Die Origin von Shaper Tools unterstützt Allgäuer Frauenpower

 Schreinermeisterin Ricarda Mayer & Schreinerin Lisa Marie Martach sind die Inhaberinnen der Allgäuer Holzliebelei. Sie arbeiten in ihrer Schreinerei ohne CNC. Die Origin von Shaper Tools setzen sie viel bei Eckverbindungen in Massivholz ein oder beim Einfräsen von Möbelbeschlägen. Oder auch ganz einfach als mobiles Werkzeug auf der Baustelle. Die Fotos zeigen einen sieben Meter langen Bartresen. Das Werkzeug kommt zum Werkstück, der Möbeldimension sind damit kaum Grenzen gesetzt. In der Werkstatt steht ein Arbeitstisch für die neue Shaper Workstation, an der ohne große Vorbereitung zügig, gerade auch stirnseitig, Bänder eingefräst werden.

Gewinn eine Origin!

Beim großen dds-Sommergewinnspiel gibt es eine Origin von Shaper Tools mit Workstation im Wert von rund 3700 Euro brutto zugewinnen! Zudem den Akku-Schlagschrauber TID 18 von Festool. Und 25 dds-Kultshirts für Schreiner – aus Holz!

Teilnahmeschluss ist der 31.08.2020

www.dds-online.de/allgemein/grosses-sommergewinnspiel-2020

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]