Startseite » Technik » Werkzeug »

Akku mit Mähwert

Marktübersicht zu Akku-Rasenmähern mit 18, 36 oder 54 Volt
Akku mit Mähwert

Ein Akku für alles – was sich gut anhört, ist in der Werkzeug-Wirklichkeit nicht so einfach zu machen. Immerhin geben sich einige Hersteller Mühe, ihre Akkus für so viele Geräte wie möglich nutzbar zu machen. Unser sommerliches Beispiel: der Rasenmäher.

Jörg Zinsser, Tischler und Fachjournalist

Die Vereinheitlichung der Akkus ist ein Thema, bei dem Kundenwunsch und Hersteller-Angebot nicht ganz dasselbe sind, aus technischen und wirtschaftlichen Gründen. Zum einen fallen die Akku-Werkzeuge, grob gesprochen, in zwei Gruppen: »klein und handlich« und »stark und ausdauernd«. Diese Anforderungen sind schwer unter einen Hut zu bekommen, weshalb es bislang unterschiedliche Leistungs- und Gewichtsklassen gibt. Zum anderen müssen Akku und Werkzeug zusammenarbeiten, hard- und softwaretechnisch, weshalb nicht einfach jeder Akku auf jedes Werkzeug gepflanzt werden kann. Hier geht es bei den Herstellern auch um Wissensvorsprünge und Marktpositionen. Vereinheitlichungen – wie bei den herstellerübergreifenden Akku-Plattformen von Metabo und Bosch – finden nur dort statt, wo der Nutzen der Offenheit den Nutzen des Geheimnisses übersteigt. Dies scheint nicht bei allen Herstellern der Fall zu sein, weshalb einige an ihren Systemen festhalten, andere nicht. Bisher jedenfalls. Unsere Übersicht enthält mit Metabo nur einen Hersteller, dessen Akkus auch Geräte anderer Hersteller antreiben. Zudem bietet Metabo selbst ein Gartengeräteprogramm an. Bosch-Rasenmäher gibt es zwar, doch nur im DIY-Programm des Herstellers. Und wegen der Profi-Qualität haben wir auch zwei Hersteller berücksichtigt, die zwar nicht zu den typischen Schreiner-Ausrüstern gehören, aber das professionelle Gewerbe allgemein bedienen: Kärcher und Stihl. Deren Akkus passen jeweils zu vielen anderen Geräten, wenn auch nur programmintern.

Zusammengekommen ist ein recht heterogenes, kleines Grüppchen mit einer bemerkenswerten Preisspanne. Und diese wird auch nicht kleiner, wenn man dann noch die Kosten der teilweise hochpreisigen Akkus in die Kaufentscheidung miteinbezieht.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]