Startseite » Technik »

Warten war gestern

Technik
Warten war gestern

Geordnetes Chaos: Das vollautomatische Lager als emsiger und zuverlässiger Logistikhelfer
Bei Korda-Ladenbau läuft der Betrieb wieder rund: Ein vollautomatisches Lager versorgt die neue Plattensäge zuverlässig mit Material, sodass keine Wartezeiten mehr anfallen. Barcodeetiketten steuern den Weg durch die Fertigung.

Die Platten lagerten bisher weitgehend unstrukturiert. Für die Mitarbeiter der Korda-Ladenbau GmbH in Bad Salzuflen war es umständlich, die Platten für einen Auftrag manuell zusammenzustellen, und für die Zuschnittoptimierung die Plattenmaße an die Arbeitsvorbereitung zu melden. Die Aufteilpläne gab die AV dann in die Produktion an die Mitarbeiter beim Zuschnitt zurück. Nach der Zwischenlagerung führten Mitarbeiter die kommissionierten Plattenstapel der Kantenanleimmaschine zu.

Korda wollte das ändern und beauftragte die Firma Kuper, ein Gesamtkonzept zu erstellen und umzusetzen. Ziel war die Verkürzung der Durchlaufzeiten bei gleichzeitiger Umstellung auf die kommissionsweise Fertigung und Steigerung der Qualität. Zuvor hatte Korda mit der Einführung des PPS-Systems »APPlus« eine homogene Datenstruktur geschaffen.
Kuper empfahl die Einrichtung eines automatischen Flächenlagers und die Modernisierung des Maschinenparks. Eine leistungsfähigere Plattensäge sollte zwei ältere Modelle ablösen. Auch die Kantenanleimmaschine entsprach nicht mehr der Leistungserwartung. Die Wahl fiel auf das vollautomatische Flächenlager »TLF 410« von Bargstedt, die Plattensäge »Profiline HPP 380« von Holzma und die Kantenanleimmaschine »KAR 330/10/A12/S2« von Homag. Nach der Installation wurde das gesamte Plattenmaterial zum ersten Mal automatisch eingelagert. Das neue Lagersystem verwaltet die Plattenvielfalt automatisch und gewährleistet einen schonenden Umgang mit allen Oberflächen. Nachts sortiert das vollautomatische Lager die Platten für die folgende Tagschicht vor, sodass der kommissionsweise Zuschnitt ohne Wartezeiten erfolgen kann. Das System verbucht sämtliche Materialbewegungen und Zuschnittpläne automatisch im PPS-System. Die Plattensäge ist mit dem »Softtouch«-Paket ausgerüstet und damit für hochempfindliche Oberflächen geeignet. Nach der Säge wird jedes Teil mit einem Barcodeetikett versehen, um die gesamte Durchgängigkeit der Kommissionsbearbeitung auf den nachfolgenden Maschinen zu steuern.
Heinrich Kuper GmbH & Co. KG 33397 Rietberg Tel.: (052 44) 984-0, Fax: -201 www.kuper.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »