Vector-Wop: Werkstückorientierte Programmierung mit Vector-Works

Vector-Wop

Update des CAM-Moduls zu Vector-Works 12

Das CAM-Modul zu VectorWorks 12 hat ein signifikantes Update erfahren. Es heißt nun »Vector-Wop«. Durch Nutzung der Konstruktionsfunktionen aus dem CAD können nicht nur Bohrungen, sondern auch Konturen und sogar Schriften komfortabel umgesetzt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wop-Systemen bietet Vector-Wop bis zum Schluß die volle Freiheit bei der Wahl der Zielmaschine. Erst bei der Ausgabe muß der Anwender bestimmen, welches BAZ er ansteuern will. Vector-Wop berücksichtigt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Steuerungen. Alle erzeugten Programme bleiben voll editierbar und sind auf vielen modernen Steuerungen auch größenvariabel.

Für Drei-Achs-Maschinen werden nicht unterstützte Bohrbearbeitungen so umgesetzt, dass für die konventionelle Nacharbeit bereits Ankörnungen durchgeführt werden können. Die aktuelle Version von Vector-Wop unterstützt über 20 CNC-Maschinen und Steuerungen.
extragroup GmbH 48149 Münster Tel. (0251) 39089-0, Fax: -10 www.extragroup.de