1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Technik »

Weiterentwicklung der Maschinenserie KSF

Neue Features bei Schleifmaschine KSF
Oberfläche: Oberklasse

Oberfläche: Oberklasse
Weber hat seine Maschinenserie KSF im Sinne der Kundenanforderungen weiterentwickelt Foto: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
Der Schleifspezialist Weber hat sein Universalmodell für den industriellen Holz-, Furnier- und Lackschliff überarbeitet und mit neuen Features ausgestattet.

Wie auch ihr Vorgänger kann die neue Weber-Schleifmaschine KSF mit bis zu acht Schleifstationen ausgestattet werden. Alle Schleif- und Bürststationen des Herstellers können in beliebiger Reihenfolge eingebaut werden: Dies betrifft – neben der Querbandstation und den Breitbandstationen wie Kontaktwalze, Kombistation und Breitband mit Schleifkissen – auch die Weber CBF-Schleiftechnik, den X-Schliff und die patentierte Bürstentechnologie.

Die KSF-Schleifstraßen arbeiten mit direkter Werkstückübergabe. Die Konstruktion der neuen KSF-Serie wurde an die C-Norm-Richtlinie angelehnt. Außerdem ist die Serie mit Self Learning Tracking (SLT) ausgestattet: Nach einem Schleifbandwechsel wird die Mittellage der Oszillation automatisch wieder gefunden. Optional ist auch ein sogenanntes stehendes Schleifband möglich. Das Querbandaggregat wurde optimiert, sodass ein noch besseres Schleifen der Kanten sichergestellt ist und mehr Gleichmäßigkeit bei der Bandspannung.

Weber ist ein Familienunternehmen und feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Die Geschichte begann mit dem Bau einer Schleifmaschine für Schiefertafeln in den 1920er-Jahren, heute steht Weber für High-End-Produkte, die das Maximum aus den Werkstoffen Holz, Metall und vielen anderen Materialien herausholen.

Das Unternehmen ist einer der zentralen Marktakteure seiner Branche und hält Patente auf zahlreiche Verfahrenstechniken. Die Begeisterung für neue Technologien bestimmte von Anfang an die Entwicklung der Kronacher Maschinenfabrik: Jede Generation hat ihre eigenen, innovativen Ideen in die Firmengeschichte eingebracht.

Egal, ob mit den Maschinen hochwertige Möbel gefertigt werden, Messebauten, edle Hochglanzoberflächen für Küchen oder ganze Wände im Holzhausbau – mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und seinem gebündelten Know-how ist Weber in der Lage, bereits bei der Entwicklung seiner Schleifmaschinen auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden einzugehen. So erhalten diese immer genau die Maschine, die ihre jeweiligen Anforderungen erfüllt.

Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
Bamberger Str. 20
96317 Kronach
Tel. +49 9261 4090
www.hansweber.de


Weitere Beiträge von Weber

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »