Startseite » Technik »

Mit konstanter Temperatur das Lackieren im Griff

Technik
Mit konstanter Temperatur das Lackieren im Griff

Wagner Thermotechnik: die Kolbenpumpe trägt huckepack einen explosionsgeschützten Durchlauferhitzer, der eine konstante Farbtemperatur gewährleistet
Wagner Thermotechnik kombiniert Kolbenpumpen mit explosionsgeschütztem Durchlauferhitzer

Eine Erwärmung des Spritzmaterials macht unabhängig von der Umgebungstemperatur und sorgt für hohe Prozesssicherheit. Der Lösemittelverbrauch wird reduziert, der Spritzdruck gesenkt, es gibt weniger Overspray, und höher viskose Materialien lassen sich besser verarbeiten.

Wagner hat speziell für diesen Einsatz seine pneumatischen Kolbenpumpen „Puma 28–40“ und „Leopard 35–70“ (mit einem Volumenstrom von 40 bzw. 70 cm3 pro Doppelhub) mit einem explosionsgeschützten Durchlauferhitzer kombiniert. Dieser gewährleistet eine konstante Farbtemperatur bei einer maximalen Austrittstemperatur von 65 °C und einer Betriebstemperatur von höchstens 80 °C.
Mit der Erwärmung des Lackes bzw. des Spritzgutes sinkt die Viskosität, und man erreicht eine feinere Zerstäubung und eine schnellere Entgasung. Die Trockenzeiten werden verkürzt, das Verlaufsverhalten verbessert, und man erzielt gleichmäßigere Oberflächen. Man kann mittel- bis hochviskose, lösemittelhaltige, -arme und -freie Materialien, Wasser-, Ein- und Zweikomponenten-Lacke, Grundierungen, Füller und Elastomere verarbeiten.
J. Wagner GmbH 88677 Markdorf Tel.: (07544) 505-0, Fax -200 www.wagner-qroup.com
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »