CNC-gesteuerte Doppelgehrungssäge von Hoffmann

Unkompliziert im Handling

Für den Zuschnitt von Zaunelementen, Profilen und Sichtblenden suchte Gartenholzspezialist Osmo eine effiziente Lösung. Fündig wurde das Unternehmen bei Hoffmann in Bruchsal.

Bei Osmo war man auf der Suche nach einer einfach zu bedienenden Maschine, bei der sich beide Sägeaggregate auf Knopfdruck am Bedientableau selbsttätig einstellen. Gehrungsschnitte von –45° bis +45° und beidseitiges 90°-Kappen sollten ebenso möglich sein wie die Kombination Gehrungsschnitt auf der einen und 90°-Abschnitt auf der anderen Seite. Wichtig für Torsten Foth, Technischer Betriebsleiter der Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG in Warendorf, war dabei Flexibilität, eine dauerhaft hohe Wiederholgenauigkeit und absolute Präzision.

Die Wahl fiel auf eine CNC-gesteuerte Doppelgehrungskappsäge MX von Hoffmann, die für den Einsatz bei Osmo modifiziert wurde. Über einen 10.4“-Touchscreen werden alle relevanten Parameter eingegeben, gespeichert und abgerufen. Die Maschine wird auch darüber gestartet. Der Speicherabruf über eine Artikelnummer beinhaltet die zu schneidenden Längenmaße sowie die Winkeleinstellungen für beide Aggregate. 999 Speicherplätze bieten ausreichend Kapazität auch für zukünftige Entwicklungen. Damit sind eine optimale Betriebssicherheit und Wiederholgenauigkeit auf Dauer gewährleistet. Kleinere Abmessungen können mit der vorhandenen Kurzschnitteinrichtung zuverlässig abgelängt werden. Somit sind jederzeit schnelle Produktionsumstellungen möglich. Die Rüstzeiten beschränken sich im Wesentlichen lediglich auf den Materialwechsel.

Hoffmann GmbH Maschinenbau

76646 Bruchsal

Tel.: (07251) 9544-0, Fax: -44

www.hoffmann-schwalbe.de