MS_35-SF_-_gesamtansicht_-_rgb.jpg
Schlanke Produktion: Hoffmann-Schwalbenverbindungen im Durchlauf
Hoffmann auf der Xylexpo in Mailand

Schwalben in Italien

Im Zentrum der Xylexpo-Präsentation von Hoffmann stehen neben Schwalbenverbindungstechniken die Tischfräsmaschine MU-3 sowie die Funktionskombination Doppelgehrungssäge/-fräse MS-35 SF mit Positioniersteuerung. Das Maschinenensemble wird beim gleichzeitigen Herstellen zweier Gehrungen an Rahmen und Ecken eingesetzt – für kraft- und formschlüssige Konstruktionsverbindungen bis 45° mit ausrissfreien Schnittkanten. Die achsengesteuerte Anlage ist auf Flexibilität ausgerichtet. Das heißt: individuelles, den Abläufen angepasstes Vorlegemagazin mit automatischem Positionieren der Werkstücke und Durchlauf; selbsttätige Säge- bzw. Fräsabläufe mit Abstapeln der fertigen Teile nach Situationsbestimmung. Alles prozessüberwacht mit abschließenden OK-Status. Das bedeutet in der Praxis: Minimale Anforderungen an die Maschinenbedienung, kein Stress für den Bediener, fehlerfreie Produktion.

Halle 3, Stand N 29

Hoffmann GmbH

76646 Bruchsal

Tel.: (07251) 9544-0, Fax: -44

www.hoffmann-schwalbe.com