Ist der Magazinschrauber von KMR beim Holzterassen bauen ein lohnenswerter Helfer?

Schraubt von der Rolle

Die Magazinschrauber von KMR im Testeinsatz beim Verschrauben von 35-mm-Berglärche – dds-Redakteur Hubert Neumann bevorzugt die knieschonende Variante mit Verlängerungsrohr.

Auf der Holzhandwerk in Nürnberg hatten die Magazinschrauber der Marke KMR auf dem Stand der Behrens AG überzeugt. Eindrücklicher, als ein paar Schrauben auf der Messe einzudrehen, ist allerdings eine praxisnahe Anwendung. Die Wahl dafür fiel auf die Erneuerung des Spielplatzdecks eines Kindergartens – nur wenige Kilometer weg vom 1914 gegründeten Ursprungsunternehmen KM Reich in Nürtingen.

Auf einer neuen Aluminiumkonstruktion liegt nun eine Decklage aus 35 mm Berglärche. Üblicherweise ist der Holzterrassenbau eine knie- und auch rückenstrapazierende Arbeit und das Schraubensetzen zeitaufwendig. KMR hat deshalb ein System mit magazinierten Halbgewindeschrauben entwickelt und zum seriellen Befestigen kabelgebundene und akkubetriebene Rundmagazinschrauber. Die Eindrehtiefe der Schrauben lässt sich auf »Kontaktabstand« unabhängig vom Drehmoment justieren. Geländebedingt kam das Akkuwerkzeug, auf Basis eines Metabo-LTX-Schraubers, zum Einsatz. Mit dem Standardgerät klappte das Schrauben perfekt, mit Verlängerungsrohr bedurfte es etwas Geduld, um akkurate Schraubenfluchten zu zaubern. Doch mit zunehmender Übung ging auch das knieschonende Arbeiten im Stehen flott voran. Die KMR-Schrauber sind aus meiner Sicht absolut empfehlenswert für Vielschrauber! -HN


Steckbrief

Die Joh. Friedrich Behrens AG ist mit den Marken BeA und KMR einer der marktführenden Hersteller von Befestigungstechnik für Holz und holzähnlichen Werkstoffen. KMR liefert dazu eine Vielzahl an Schraubentypen auf Coils wie Schnellbauschrauben oder auch Spezialschrauben für Faserzementplatten.

www.kmreich.com