Abgespeckte Elektronik

Formatkreissäge von Martin

Was darf eine Formatkreissäge kosten, was soll sie alles können? Für preisbewusste Anwender, die Wert auf solide Mechanik legen, bietet Martin die elektronisch abgespeckte T60C an.

Anspruchsvolle Kunden, die jedoch den Preis im Blick halten, spricht Martin mit seiner 2006 ins Leben gerufenen Premium-Kompakt-Klasse an, und zwar mit Maschinen in bewährter Martin-Qualität, die jedoch elektronisch vergleichsweise einfach ausgestattet sind. Die Formatkreissäge »T60C« etwa bietet eine 3,5-˝-Bildschirmsteuerung für Schnitthöhe und -winkel. Die Schnittbreite stellt der Bediener jedoch von seinem üblichen Standpunkt aus nach Digitalanzeige per Handrad ein. So kann er alle Einstellungen innerhalb von nur wenigen Sekunden bequem, sicher und exakt vornehmen. Für alle, die noch mehr Komfort wünschen, bietet Martin das Modell T60C Automatik. Hier ist der Parallelanschlag motorisch angetrieben. Das steigert die Effizienz dieser Maschine nochmals spürbar. Mit einer Schnitthöhe von bis zu 130 mm und einer Standardschnittbreite von 1350 mm bietet die Maschine auch anspruchsvollen Anwendern hohe Flexibilität. Martin-Marketingleiter Michael Mühldorfer sagt: »Die Ballance zwischen Preis und Leistung stimmt und der Kunde erhält eine sehr solide und dauerhaft ausgelegte Maschine, wie er es eben von einer Martin erwarten darf.« Wie alle Formatkreissägen von Martin, ist auch die T60C mit einem Besäumtisch ausgestattet, der über eine auswechselbare Tischlippe verfügt. Die seit mehr als 50 Jahren bewährte Tischführung sorgt für einen dauerhaft leichten und präzisen Lauf des Tisches.

Otto Martin Maschinenbau GmbH & Co. KG

87724 Ottobeuren

Tel.: (08332) 911-0, Fax: -180

www.martin.info