Aerotech_Plus_with_debris_03.jpg
Die Aerotech-Turbine nutzt die Rotation der Spindel, um die Flugrichtung der Späne umzukehren
Absaugturbine für Nesting-Maschinen von Cruing

Aufwärts gegen den Strom

Auf der Nesting-CNC wirken die Schnittkräfte nach unten. Dank der Aerotech-Turbine von Cruing fliegen die Späne trotzdem nach oben in Richtung Absaugung.

Der Schaftfräser auf einer Nesting-CNC übt einen nach unten ziehenden Schnitt aus, um Oberflächenausbrüche an den Kanten zu verhindern. Die nach unten wirkenden Schnittkräfte lenken aber leider auch den Spänestrahl nach unten und nicht wie gewollt nach oben in Richtung Späneabsaugung. Die Absaugung hat keine Chance, die Späne zu erfassen. Daher hat Cruing die Turbinenabsaugung »Aerotech« entwickelt. Die Turbine mit einem Flügelrad im Innern sitzt zwischen Spindel und Werkzeug und erzeugt allein mit der Spindelrotation einen 80 m/s schnellen Luftsog. Zum Vergleich: In einer Absaugung einer Holzbearbeitungsmaschine herrscht ein Luftstrom von rund 28m/s. Diese Mehrleistung verbessert die Späneerfassung. Die Turbinenschaufeln und der HSK63 sind aus einem Stahlblock gefertigt. So ist es unmöglich, dass sich das Turbinenrad aus gehärtetem Stahl vom Halter löst. Alle Turbinen von Cruing sind für eine Drehzahl von 24 000 min-1 freigegeben und geprüft. Für unterschiedliche Einsatzfälle gibt es verschiedenen Bautypen:

Kleine Reststücke. Entstehen kleine Reststücke während des Fräsens, werden Reststückabweiser eingesetzt. Diese verhindern mechanisch das Verhaken und die damit resultierende Verschlechterung der Wuchtgüte in der Absaugturbine.

Ohne Reststücke. Sind keine Reststücke vorhanden, können offene Turbinen ohne Reststückabweiser eingesetzt werden.

Leichte Zerspanung. Bis zu einem Schaftdurchmesser von 16 mm bei Verzicht auf Profilwerkzeuge sind Spannzangenfutter die richtige Wahl. Spannzangen ab 6 mm sind in 2-mm-Schritten verfügbar. Die Spannzangenfutter werden mit dem Drehmomentschlüssel gespannt.

Schwere Zerspanung. Hydrodehnspannfutter spannen den Schaft mit über 180 Nm, das erlaubt den Einsatz von Profilwerkzeugen oder größeren Schaftdurchmessern. Die Hydrodehnspannfutter gibt es für den 16-mm-Schaft oder den 25-mm-Schaft.

Bei Verstopfung. Der Auslass der C-Achse bei CNC-Maschinen hat in der Regel einen Durchmesser von 110 mm, der nach oben leicht angeschrägte Aerotech einen von 105 mm. Aerotechs können zur regelmäßigen, automatischen Reinigung vor dem Ablegen in den Werkzeugwechsler bei einer auf 50 min-1 reduzierten Drehzahl eine Ausblasstation durchlaufen.

Cruing Germany

78727 Oberndorf

Tel.: (0742) 38659148

www.cruing.de


Hier gehts zum Beitrag „Was beim Kauf eines CNC-Bearbeitungszentrums wichtig ist“ >>