Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Zuschnitt mit Strategie

Maschinen & Anlagen
Zuschnitt mit Strategie

Platten lassen sich mit Kreissägen oder Schaftfräsern aufteilen. Der Vorschub kann im Werkzeug oder im Werkstück liegen. Ima Schelling nutzt alle Möglichkeiten und hat für nahezu jede Anforderung und jede Leistungsklasse eine Lösung parat.

Ob Säge- oder Fräslösung oder die produktive Kombination aus beidem – Ima Schelling bietet für jede Fertigungsstrategie und Leistungsklasse eine passende Zuschnittlösung. Jetzt stellt der Anlagenbauer seine Kompetenz erneut unter Beweis: Mit einem neuen Roboterhandling für seine bewährten Sägen der FH-Serie und dem neuen hochflexiblen Maschinenkonzept HL 1 für den Hochleistungszuschnitt von Einzelplatten bedient der Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen die wachsende Nachfrage nach Automatisierung, Individualität und Leistung.

Das Portfolio der Ima Schelling Group hält für jede Branche, Betriebsgröße und individuelle Anforderung die geeignete Zuschnittlösung bereit. Die manuellen Sägen der FH-Serie für kleine und mittelständische Unternehmen sowie die automatisierten Anlagen der AH-Baureihe für industrielle Einsätze eignen sich flexibel für die Losgröße-1-, Klein- oder Großserienproduktion. Speziell ausgelegt auf die voll automatisierte Losgröße-1-Fertigung sind dagegen Lösungen wie die LS 1 mit Kreissägentechnik und bewährtem Umlaufkonzept sowie die Performance.cut mit Frästechnologie zur speziellen Bearbeitung von Ausfräsungen oder -klinkungen. Beide Anlagen erreichen einen Durchsatz von bis zu 1500 Teilen/Schicht. Maximale Flexibilität und Leistungen von bis zu 3000 Teilen/Schicht verspricht die Combi.cut, die beide Zuschnittprinzipien auf einer Maschine vereint.

Mit der zunehmenden Individualisierung steigt auch der Bedarf an voll automatisierten und verketteten Losgröße-1-Produktionen. Ima Schelling beantwortet diesen Trend mit der FH 4 Robot. Diese Anlage hat der Maschinenhersteller für einen automatischen Losgröße-1-Zuschnitt mit einem Output von etwa 500 bis 800 Teilen/Schicht konzipiert. Bei dieser Neuheit übernimmt ein Roboter das Handling der zugeschnittenen Bauteile. Die Leistung wird damit unabhängig vom Bediener, der sich vermehrt wertschöpfenderen Tätigkeiten widmen kann. Der Anwender profitiert von einer besser planbaren Produktion beispielsweise durch den mannlosen Betrieb während der Nacht und eine größere Unabhängigkeit von Personalausfällen durch Urlaub oder Krankheit. Da die Säge darüber hinaus auch klassisch manuell betrieben werden kann – zum Beispiel für den Zuschnitt von Paketen oder Sondermaterialien –, ist maximale Flexibilität garantiert.

Ebenfalls auf die Losgröße-1-Fertigung zielt das neue hochflexible Maschinenkonzept hl 1 für den Einzelplattenzuschnitt ab. Ein Baukasten bildet die Basis für die Umsetzung individueller Konzepte für den Plattenzuschnitt in Losgröße 1 nach den Anforderungen des Kunden passend zum Maschinenumfeld und der zur Verfügung stehenden Fläche. Je nach Anforderung und Bedarf lassen sich durch intelligente Kombinationen der einzelnen Module Zuschnittlösungen für Leistungen zwischen 8 und 20 Teilen/Minute realisieren.

Ima Schelling Group GmbH

32312 Lübbecke

Tel.: (05741) 331-0

www.imaschelling.com

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »