Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Weniger Aggregate, weniger Wechsel

Neuer kardanisch gelagerter 5-Achs-Fräskopf von Ima
Weniger Aggregate, weniger Wechsel

_______________________________
5-Achs-Frässpindel für flexible 3D- und Universalfräsarbeiten

Die Bima-CNC-Baureihen »Gx50/60« und »Px80 i« von Ima lassen sich optional mit einem neuen kardanisch gelagerter 5-Achs-Fräskopf ausstatten. Die fünf Achsen erübrigen viele Zusatzaggregate und Umrüstvorgänge. Ist z. B. ein Freiformteil zu fasen, braucht die Maschine kein spezielles Fasaggregat einzuwechseln, im 5-Achsbetrieb kann die Maschine das mit einem normalen Schaftfräser erledigen. Die A/B-Achse des Fräskopfs ist unter einem Winkel von 50° zur C-Achse angeordnet und besitzt einen endlosen Schwenkbereich. Daher beträgt die maximale Spindelstellung –10°. Die C-Achse lässt sich um +/- 370° drehen. Die Achsen zeichnen sich durch eine hohe Dynamik von 180° pro Sekunde aus. Die Drehzahl der Drehstrom-Asynchron-Frässpindel ist stufenlos von 0 bis 24 000 min-1 programmierbar. Die Leistung der durch Sperrluft abgedichteten, wassergekühlten Frässpindel erreicht 18 kW (S6), beziehungsweise 15 kW im Dauerbetrieb (S1). Optional ist eine Ausstattung mit einer Drehmomentstütze mit Druckluftversorgung zur Aufnahme von Adapteraggregaten möglich.

Ima Klessmann GmbH

32312 Lübbecke

Tel.: (05741) 331-0, Fax: -420

www.ima.de


Hier gehts zum Beitrag „Was beim Kauf eines CNC-Bearbeitungszentrums wichtig ist“ >>

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »