Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Tischlein schließe dich!

Maschinen & Anlagen
Tischlein schließe dich!

Vergessen Sie manchmal die Einlegeringe an der Tischfräse nachzulegen? Das kann sich nicht nur negativ auf die Fräsqualität auswirken, es steigt auch das Unfallrisiko. Ein patentierter Mechanismus von Martin schafft Abhilfe.

Wer kennt sie nicht, die Einlegeringe für den Frästisch? Vor allem wenn nur mal kurz eine Kleinigkeit zu fräsen ist, vergisst man leicht, den Spalt zwischen Werkzeug und Maschinentisch mit einem oder zwei weiteren Ringen zu schließen. Selbst wenn man an die Ringe denkt, bleibt je nach Werkzeugdurchmesser dennoch ein mehr oder weniger großer Spalt stehen, und zwar zulasten der präzisen und sicheren Führung des Werkstücks. Es kann flattern oder sogar kippen. Das führt nicht nur zu einem schlechten Fräsergebnis, sondern auch zu einer erhöhten Unfallgefahr.

Der Tischlereimaschinenhersteller Martin hat mit der Entwicklung seiner Tischfräse »T26« bereits 1998 eine effektive Alternative zu den Einlegeringen entwickelt: zwei exzentrisch gebohrte und ineinander laufende Ringe, die das Loch um den Fräsdorn an der Maschinenvorderseite stufenlos auf einen Radius von 35 bis 125 Millimeter bringen. Ein motorisch angetriebenes Ritzel lässt den einen Ring nach rechts und den anderen synchron nach links drehen. Mit dem Steuerungsbefehl »Werkzeugwechsel« fahren die Ringe in die Stellung für die maximale Tischöffnung. Nach dem Werkzeugwechsel kann der Maschinenführer den Schließen-Taster solange drücken, bis der Spalt nach Augenmaß schmal genug ist. Er kann diese Stellung auch dem aktuellen Fräsprogramm zuweisen, sodass sich die Tischöffnung beim nächsten Mal automatisch einstellt. Alternativ kann der Maschinenführer auch den gewünschten Radius über die Maschinensteuerung vorgeben. Um Schaden durch eine Werkzeugkollision zu vermeiden, ist in den inneren Ring ein auswechselbarer Aluminumring eingeklebt. Heute ist dieser patentierte Mechanismus als Ausstattungsoption bei der Tischfräse »T27« zu haben.
Otto Martin Maschinenbau GmbH & Co. KG 87724 Ottobeuren Tel.: (08332) 911-0, Fax: -180 www.martin.info
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »