Schnittholz-Vakuumtrockner von Eberl

Schnell, Schonend, sparsam

rhdr
V-Basic-Holztrockner gibt es in Größen von 1,5 bis 21 m³ Foto: Eberl

Wer kurzfristig getrocknetes Holz in guter Qualität parat hat, punktet gegenüber den Mitbewerbern. Abhilfe schafft der Vakuumtrockner V-Basic von Eberl. Er trocknet schnell, in hervorragender Qualität und verbraucht wenig Strom oder Wärme. Durch das Herabsetzen des Luftdrucks in der Kammer sinkt der Verbrauch der Ventilatoren um über 70 Prozent. Gleichzeitig sinkt auch der Siedepunkt des Wassers. Es wird weniger Wärmeenergie benötigt, um das Wasser zu verdampfen. Das Holz trocknet wesentlich schneller. Auch das Entfeuchten des Trockenklimas in der Kammer erfordert weniger Energie. Die für Schreinereien übliche Bauart Typ V-Basic verfügt über Stapelrauminhalte von 1,5 bis 21 m³. In der Steuerung sind Trocknungsprogramme für über 50 verschiedene Holzarten hinterlegt. Der Betreiber gibt nur die Holzart, die Holzdicke und die gewünschte Endfeuchte ein und drückt den Startbutton am Touchpanel. Die Steuerung regelt dann genau und möglichst energieeffizient das richtige Trocknungsklima zur momentanen Holzfeuchte. Nach Erreichen der Endfeuchte des Holzes schaltet die Kammer automatisch in die Abkühlphase und anschließend aus. Das Ganze kann natürlich auch mittels Visualisierung an PC oder Handy oder über Fernwartung überwacht und gesteuert werden.

Eberl Trocknungsanlagen GmbH

84155 Bodenkirchen

Tel.: (08745) 9195-93, Fax: -94

www.eberl-trocknungsanlagen.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »